Massenschlägerei auf der Kirmes in Maberzell

Am vergangenen Wochenende kam es zu einer Schlägerei auf der Kirmes in Maberzell.

Maberzell - Während der Kirmesveranstaltung im Bürgerhaus am Schulzenberg in Maberzell am Samstag, 4. November, gegen 0.30 Uhr, kam es zu einer größeren Schlägerei mit einer Mehrzahl an Beteiligten. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei war zunächst ein junger Mann mit vier Personen in Streit geraten und dabei offensichtlich auch verletzt worden.

In diese Auseinandersetzung mischten sich Kirmesburschen und Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ein, um die Auseinandersetzung zu schlichten und den Streit zu beenden. Dies missfiel wiederum die Clique der vier zuvor beteiligten jungen Männer und daher mischten sie sich ebenfalls in die Schlägerei ein.

Insgesamt acht Funkstreifen der osthessischen Polizei gelang es schließlich sukzessive die Auseinandersetzung zu beenden und die Personalien der betreffenden Personen festzustellen. Eine noch nicht exakt bekannte Anzahl der beteiligten Schläger erlitt leichtere Blessuren, zwei junge Männer wurden vorsorglich im Krankenhaus behandelt. Insgesamt wurden gegen 13 Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren, alle aus der Stadt und dem Landkreis Fulda, Platzverweise ausgesprochen. Entsprechende Ermittlungsverfahren gegen mehrere Beteiligte sind eingeleitet, die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erstmeldung: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Bei der Rettungsleitstelle im Vogelsbergkreis ging soeben eine Mitteilung über einen Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person ein.
Erstmeldung: Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Telefonbetrüger infizieren Computer: Mehrere Fälle in Fulda

Derzeit häufen sich in Fulda die Fälle von Telefonbetrügern, die Computer infizieren.
Telefonbetrüger infizieren Computer: Mehrere Fälle in Fulda

Hochschule Fulda: Keine gesundheitsgefährdenden Stoffe in Gebäude 31

Laut Analyse geht vom teerhaltigen Bodenbelag keine Gefährdung für Beschäftigte aus / Häufung von Krankheitsfällen
Hochschule Fulda: Keine gesundheitsgefährdenden Stoffe in Gebäude 31

Windkraft Bad Salzschlirf: Bürger sollen entscheiden

Gemeinsames Statement von CDU und SPD vor dem Hintergrund von möglicherweise drei weiteren Windrädern am Steinberg 
Windkraft Bad Salzschlirf: Bürger sollen entscheiden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.