Massenschlägerei auf der Kirmes in Maberzell

Am vergangenen Wochenende kam es zu einer Schlägerei auf der Kirmes in Maberzell.

Maberzell - Während der Kirmesveranstaltung im Bürgerhaus am Schulzenberg in Maberzell am Samstag, 4. November, gegen 0.30 Uhr, kam es zu einer größeren Schlägerei mit einer Mehrzahl an Beteiligten. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei war zunächst ein junger Mann mit vier Personen in Streit geraten und dabei offensichtlich auch verletzt worden.

In diese Auseinandersetzung mischten sich Kirmesburschen und Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ein, um die Auseinandersetzung zu schlichten und den Streit zu beenden. Dies missfiel wiederum die Clique der vier zuvor beteiligten jungen Männer und daher mischten sie sich ebenfalls in die Schlägerei ein.

Insgesamt acht Funkstreifen der osthessischen Polizei gelang es schließlich sukzessive die Auseinandersetzung zu beenden und die Personalien der betreffenden Personen festzustellen. Eine noch nicht exakt bekannte Anzahl der beteiligten Schläger erlitt leichtere Blessuren, zwei junge Männer wurden vorsorglich im Krankenhaus behandelt. Insgesamt wurden gegen 13 Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren, alle aus der Stadt und dem Landkreis Fulda, Platzverweise ausgesprochen. Entsprechende Ermittlungsverfahren gegen mehrere Beteiligte sind eingeleitet, die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brandstifter gesteht Tat bei Nüsttal und wird unter Auflagen  entlassen

Nachdem er in einem Mehrfamilienhaus in Nüsttal-Morles an verschiedenen Stellen Feuer gelegt hatte, hat der festgenommene Bewohner die Brandstiftung gestanden.
Brandstifter gesteht Tat bei Nüsttal und wird unter Auflagen  entlassen

Kein Name am Schild: Datenschutz-Grundverordnungswahn und Mieterrechte

Ein Wiener Mieter hat den Stein ins Rollen gebracht: Verstoßen Namen an der Klingen gegen EU-Recht? Mit ZWISCHERUF von Redakteur Christopher Göbel.
Kein Name am Schild: Datenschutz-Grundverordnungswahn und Mieterrechte

Brandstiftung in Nüsttal: Nachbarn retten Mutter und Kleinkinder

Verschiedene Feuerwehren mussten mit mehr als 35 Einsatzkräften einen Wohnhausbrand bekämpfen, weil ein Mann dort an unterschiedlichen Stellen Feuer gelegt haben soll.
Brandstiftung in Nüsttal: Nachbarn retten Mutter und Kleinkinder

Unfall in Fulda: 20-Jähriger PKW-Fahrer kommt beim Abbiegen gefährlich von der Straße ab

Rund 5.500 Euro Schaden hat ein 20-Jähriger PKW-Fahrer nach missglücktem Abbiegemanöver verursacht.
Unfall in Fulda: 20-Jähriger PKW-Fahrer kommt beim Abbiegen gefährlich von der Straße ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.