1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Masseure qualifizierten sich zu Physiotherapeuten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Gersfeld. Neunzehn Masseurinnen und Masseure legten am 15. März ihre staatlichen Ergänzungsprüfungen zu Physiotherapeuten an der Schule Schwarzerde

Gersfeld. Neunzehn Masseurinnen und Masseure legten am 15. März ihre staatlichen Ergänzungsprüfungen zu Physiotherapeuten an der Schule Schwarzerden in Gersfeld ab. Alle erfolgreichen Prüflinge dürfen ihre therapeutischen Leistungen nun um krankengymnastische Anwendungen erweitern und diese mit den Krankenkassen abrechnen. Auf die umfangreichen Prüfungen, darunter auch Behandlungsdemonstrationen an Patienten des Herz-Jesu-Krankenhauses und der Gersfelder Rhön-Klinik, hatten sich die Lehrgangsteilnehmer vierundzwanzig Monate lang berufsbegleitend im Wochenendunterricht und in angeleiteten klinischen Praktika vorbereitet. Es war seit 1997 bereits der vierzehnte Lehrgang an der Schule Schwarzerden, deren Einzugsgebiet für die verkürzte Physiotherapieausbildung für Masseure nach Angaben des pädagogischen Leiters Peter Becker mittlerweile vom nördlichen Niedersachsen über Freiburg und Rosenheim hinaus bis nach Österreich reicht. In einer abendlichen Feierstunde mit einem kleinen von Schülern organisierten Festprogramm mit Zauber- und Tanzdarbietungen verabschiedeten sich die Schule und die Teilnehmer voneinander. Als Lehrgangsbeste wurde Eva Kohlhaas aus Hungen ausgezeichnet. Der nächste Lehrgang zur verkürzten Ausbildung von Masseuren zu Physiotherapeuten beginnt am Freitag, dem 12. April 2013. Informationen gibt es  unter 0 66 54 / 9 18 44 - 0 oder unter www.schwarzerden.de

Auch interessant

Kommentare