Auf Matsch gerutscht: Kradfahrer stürzte bei Abtsroda

Leichte Verletzungen zog sich ein Kradfahrer zu, der auf Matsch des gestrigens Hochwassers gerutscht war.

Hilders - Am Freitagnachmittag gegen 13.50 Uhr, kam es auf der Landesstraße 3068 zwischen Dietges und Abtsroda zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Kradfahrer leicht verletzt wurde. Aufgrund der gestrigen starken Regenfälle befanden sich auf der Fahrbahn im Bereich einer Kuppe und einer Rechtskurve noch getrockneter Schlamm und Rollsplitt.

Dies hatte der Kradfahrer allerdings nicht gesehen und stürzte mit seinem Krad auf der Fahrbahn. Das Krad schleuderte auf der Fahrbahn in ein gegenüberliegenden Klein-Lkw. Der Kradfahrer rutschte in den Graben. Er hatte allerdings Glück im Unglück und verletzte sich bei dem Sturz nur sehr leicht. An dem Krad und an dem Klein-Lkw entstand ein Gesamtsachschaden von 6.100.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Circus Probst gastiert mit preisgekrönter Raubtiergruppe in Fulda

Am Donnerstag findet die Premierenvorstellung des Circus Probst in Fulda statt. Unteranderem ist die preisgekrönte Raubtiergruppe von Tom Dieck Jr. zu sehen.
Circus Probst gastiert mit preisgekrönter Raubtiergruppe in Fulda

Bundesgesundheitsminister Spahn stellte sich Fragen von Pflegepersonal in Neuhof

Im Wahlkampf kam Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nach Neuhof ins Seniorenpflegeheim Mutter Teresa.
Bundesgesundheitsminister Spahn stellte sich Fragen von Pflegepersonal in Neuhof

Auch in Fulda soll ein "Hessen-Büro" eingerichtet werden

Ankündigung der Landesregierung: Beschäftigte sollen heimatnah arbeiten können und nicht pendeln müssen   
Auch in Fulda soll ein "Hessen-Büro" eingerichtet werden

Riesenerfolg: Zehnjähriger aus Burghaun stürmt deutsche Youtube-Trends

Artur K. aus Burghaun hat einen Song im Rahmen des SMOG-Projektes "Von der Straße ins Studio" aufgenommen 
Riesenerfolg: Zehnjähriger aus Burghaun stürmt deutsche Youtube-Trends

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.