1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

´Medea´

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fulda. Die aktuelle Produktion Medea" der Theaterwerkstatt der Richard-Mller-Schule Fulda wurde mit dem Frderpreis des Landes

Fulda. Die aktuelle Produktion Medea" der Theaterwerkstatt der Richard-Mller-Schule Fulda wurde mit dem Frderpreis des Landes Hessen ausgezeichnet und gehrt zu den Preistrgern des diesjhrigen 27. Hessischen Schultheatertreffens 2010, das vom 12. - 16. Mai 2010 unter der Schirmherrschaft des Hessischen Kultusministeriums und der Sparkassenstiftung Hessen in Frankfurt / Main stattfindet.

In diesem Jahr wagt sich die Theaterwerkstatt der Richard-Mller-Schule Fulda zum ersten Mal an die moderne Umsetzung eines antiken Stoffes. Das Theaterstck "Medea" ist eine beklemmende Reise in die Abgrnde der menschlichen Seele, es zweifelt den Wahrheitsgehalt des antiken Mythos an: Was wenn Medea nicht Tterin, sondern Opfer gewesen ist? Sollte vielleicht ein weit greres Verbrechen hier verschwiegen werden?

Und pltzlich verwandelt sich dieses einfache Gedankenexperiment in einen spannenden politischen Triller um Liebe, Macht, Eifersucht und Verrat. Und hinter der Maske der Lge kommt die Fratze der Wahrheit zum Vorschein ... eine unmenschlich menschliche Wahrheit. Prgende Elemente der Inszenierung sind selbst geschriebene Raps und Songs, Bewegungsimprovisationen und Choreografien zu Musik sowie der Einsatz von Multimedia-Installationen.

Die Theaterauffhrungen finden am 27., 28., 29. und 30. April 2010 jeweils 10 und 19.30 Uhr im Propsteihaus Petersberg statt. Karten sind ab sofort ber das Sekretariat der Richard-Mller-Schule (Tel.: 066196870, 8bis 16 Uhr), unter 0661/9015612 (Anrufbeantworter) und unter E-Mail RiMS-Theaterwerkstatt@web.de. erhltlich. Weitere Informationen unter www.rims.schulen-fulda.de/theaterwerkstatt.

Auch interessant

Kommentare