Medizinischer Notfall löst Lkw-Unfall auf A 7 aus

Lkw-Unfall auf A 7 nach medizinischem Notfall
+
Lkw-Unfall auf A 7 nach medizinischem Notfall

Infolge eines medizinischen Notfalls entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen auf der A 7 - zwischen den Anschlussstellen Fulda-Nord und Hünfeld/Schlitz - Sachschaden in Höhe von rund
15.000 Euro.

Fulda Nach derzeitigen Erkenntnissen war ein 63-jähriger Berufskraftfahrer aus Löhne mit seinem Sattelzug in Richtung Kassel unterwegs, als er wegen eines akut auftretenden gesundheitlichen Problems zunächst nach links von der Fahrbahn abkam. Dort kollidierte der Lkw mit der Betonleitwand, wurde anschließend nach rechts quer über die Fahrbahn abgewiesen und stieß mit der rechtsseitigen Schutzplanke - an der das Gespann zum Stillstand kam - zusammen.

Durch den Unfall wurde der Fahrer augenscheinlich nicht verletzt, befand sich jedoch aufgrund seines Gesundheitszustands in hilfloser Lage und konnte sich nicht eigenständig aus dem verriegelten Führerhaus befreien. Er wurde durch Kräfte der Feuerwehr Fulda unter Einsatz technischer Hilfsmittel aus dem Lkw gerettet und anschließend umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Wegen der Landung des Rettungshubschraubers und für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die A 7 rund 30 Minuten voll gesperrt werden. Der dadurch entstandene etwa vier Kilometer lange Verkehrsstau löste sich nach Beendigung der Einsatzmaßnahmen wegen des geringen Verkehrsaufkommens zügig wieder auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt
Fulda

Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt

Künzell feiert Geburtstag mit Aktionen und sucht Zeitzeugen
Eine Gemeinde wird 50 Jahre alt
Pro & Contra: Sollen Schultoiletten Geld kosten?
Fulda

Pro & Contra: Sollen Schultoiletten Geld kosten?

Die Redaktionsmitglieder Antonia Schmidt und Christopher Göbel diskutieren über die Zustände auf vielen Schultoiletten.
Pro & Contra: Sollen Schultoiletten Geld kosten?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.