Mehr als Prügeln: Live-Box-Workshop mit Mario Dimitroff im „CineStar“

Am morgigen Sonntag findet im CineStar Fulda ein Live-Workshop mit dem Fuldaer Boxer Mario Dimitroff statt.

Fulda. 30 Jahre lang gab Sylvester Stallone dem Boxer Rocky Balboa ein Gesicht. Welchem Kinobesucher ist nicht in Erinnerung geblieben, wie der Amateurboxer in einem Kühlhaus auf Rinderhälften einschlug? Die Geschichte vom Niemand, der den Boxweltmeister Apollo Creed besiegt, zog Millionen Menschen in die Kinos. Bis 2006 sind sechs Teile der „Rocky“-Filme erscheinen.

2015 wurde mit „Creed – Rocks Legacy“ ein Ableger des Boxeruniversums in die Kinos gebracht. Rocky Balboa trifft in dem Film auf den Sohn seines früheren Konkurrenten und verstobenen Freund Creed. Adonis Creed ist ein junger Boxer, der von der Legende trainiert wird. Mit „Creed II“ wird die Geschichte des jungen Boxers und seinem Trainer weitererzählt. Für Adonis Creed ist das Leben ein Balanceakt geworden. Neben persönlichen Verpflichtungen und dem Trainingsprogramm zur Vorbereitung auf seinen nächsten Kampf besteht ihm die größte Herausforderung seines Lebens bevor: Da sein Gegner eng mit seiner Familiengeschichte verbunden ist, steht der bevorstehende Kampf im Ring unter besonderen Vorzeichen. Doch Rocky Balboa steht Adonis zur Seite und zusammen stellen sich die beiden dem Vermächtnis, das sie verbindet.

Mit Mario Dimitroff ist der Stoff, aus dem der Hollywood-Streifen gedreht wurde, in Fulda angekommen. Der 55-Jährige, der in Greiz in Thüringen geboren wurde, hat sich in der Boxer und Kickboxer-Szene einen Namen gemacht. Holte Deutsche Meister-, Europameister- und Weltmeister-Titel, kämpfte gegen nationale und internationale Kampfsportgrößen und boxte sich als Profiboxer durch Ringe auf der ganzen Welt. Mit seinem privaten Boxclub „Boxplatz Germany“ bietet er Menschen aus der Region eine Möglichkeit, diesen Sport auszuüben. „Boxen ist mehr als nur stumpfes aufeinander Einschlagen. Beim Boxen lernt man Koordination und Konzentration“, erklärt Dimitroff. Für ihn bedeutet Boxen, den Kopf frei kriegen. Daher oder gerade deshalb nutzen auch viele Geschäftsleute das Angebot des „Boxplatz Germany“. „Das Thema Fitness Boxen ist groß im Kommen“, meint Dimitroff im Gespräch mit „Fulda aktuell“. Egal ob Mann, Frau oder Kind – Boxen sei für jeden etwas. „Es geht darum, sich mal eine Stunde auszupowern“, so der Sportler. Mit qualitativem Equipment und viel Herzblut betreut Dimitroff seine Sportler. „Nicht jeder muss am Ende in den Ring steigen“, lacht er. Am morgigen Sonntag, 27. Januar, von 14 bis 17 Uhr wird Dimitroff seinen „Boxplatz“ im Foyer des „CineStar Fulda“ aufbauen. Bei Workshops erklärt der Boxer alles rund um den Sport. In Aktion wird das Trainingsmaterial gezeigt. Auch Kinder sind eingeladen, das Boxen auszuprobieren. Dimitroff wird über das Thema „Hochwertiges Equipment und Sicherheit“ aufklären. „Darauf kommt es bei mir an. Ohne gutes Equipment und Sicherheitsausstattung wird nicht geboxt“, erklärt er.

„Fulda aktuell“ wird in wenigen Wochen selbst in den Ring steigen. Vier Wochen wird der Sport von einem Boxinteressierten aus dem Verlagshaus getestet. Die Redaktion wird das Projekt begleiten.

Weitere Informationen gibt es unter www.boxplatz.de .

Gewinnspiel: Freikarten gewinnen

„Fulda aktuell“ verlost 5x2 Freikarten für den Film „Creed II“. Um zu gewinnen, schreiben Interessenten eine E-Mail mit dem Betreff „Boxen“ an gewinnspiel@fuldaaktuell.de. Einsendeschluss ist am Mittwoch, 30. Januar, 23.59 Uhr. Viel Glück!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mit der Teilnahme am oben genannten Gewinnspiel erklären sich alle Teilnehmer bereit, im Gewinnfall ggf. mit vollem Namen und Wohnort zwecks Gewinnvergabe in „Fulda aktuell“ genannt zu werden, sofern keine Benachrichtigung direkt per E-Mail-Antwort oder telefonisch erfolgt. In einigen Fällen ist die Weitergabe personenbezogener Daten an die Veranstalter erforderlich (Abendkasse). Alle zu diesem Gewinnspiel erhobenen Daten werden nach Beendigung des Gewinnspiels vernichtet und nicht gespeichert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Viel mehr als ein Rennen: Sascha Gramm aus Hainzell lief quer durch Mosambik

40-jähriger Lauftrainer wird hervorragender Zweiter beim "Ultra Africa Race" / Beeindruckende Begegnungen 
Viel mehr als ein Rennen: Sascha Gramm aus Hainzell lief quer durch Mosambik

"Um die SPD ist mir nicht bange"

Fuldas SPD-Unterbezirksvorsitzende Sabine Waschke zur Lage ihrer Partei
"Um die SPD ist mir nicht bange"

Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

"Fulda aktuell" hat den Schriftsteller im Ulrichsteiner Stadtteil Kölzenhain besucht / Wanderer zwischen zwei Krimiwelten
Krimi-Bestsellerautor Daniel Holbe: "Ich bin ein Serientäter"

Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Redakteur Christopher Göbel macht sich Gedanken, wohin die SPD mit den neuen Führungsduo steuern wird.
Klartext: Wohin geht die Reise, SPD?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.