Meile der Genüsse: Kulinarisch-kulturelles Genuss-Festival in Fulda

Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
1 von 22
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
2 von 22
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
3 von 22
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
4 von 22
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
5 von 22
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
6 von 22
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
7 von 22
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.
8 von 22
Fuldaer Genussfestival vom 8. bis 11. Juni.

Vom 8. bis 11. August verwandeln sich Pauluspromenade und Schlossgarten in eine riesige Gastronomie-Meile.

Fulda - Zum sechsten „Genuss-Festival“ in Fulda vom 8. bis 11. August wird die Pauluspromenade wieder zu einer Genussmeile der besonderen Art. Kultur und Köstlichkeiten werden den Besuchern vier Tage lang geboten.

Die „glorreichen vier Köche“, wie Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld bei der Vorstellung des diesjährigen Festivals sagte, werden tatsächlich zu glorreichen Sieben. Denn neben Marc Zuspann („Zuspann à la carte“), Christoffer Müller („bankett sinnreich“), Volker Elm („Kostbar Casa-R-Ella“) und Sven Nelles („Nelles Catering“) sind in diesem Jahr auch Benjamin Kehl („Landhaus Kehl“), Andreas Rau („Fuldaer Haus“) und Sven Friedrich vom „antonius-Netzwerk Mensch“ mit an Bord.

„Wir sehen uns als kulinarisches Sahnehäubchen des Stadtjubiläums“, sagte Carolin Zuspann. In diesem Jahr steht das Festival unter dem Motto Bier. Die „Hochstift Brauerei“ ist auch mit einer Lounge auf dem Festival vertreten. Bier wird auch Bestandteil der kreativen Köstlichkeiten sein, die die lokalen Spitzenköche ihren Gästen kredenzen werden.

Vier Tage schlemmen und feiern

Die Pauluspromenade und der vordere Teil des Schlossgartens werden vier Tage lang von Essensdüften durchdrungen und von musikalischen Häppchen durchflutet. Am Donnerstag beispielsweise wird Daniel Fischer von „Hitradio FFH“ auf der Bühne zur After-Work-Party laden. Die beiden komödiantischen Kellner „Kaspar und Gaya“ sorgen für Spaß, der Fotograf André Druschel erstellt kostenlose Festival-Porträts der Gäste. Auch mit der Elektrokutsche „Aaglander“ kann man Fulda auf geruhsame Weise erkunden.

Die „Hochstift“ ruft zu einem Label-Wettbewerb für das „Stadtbräu“ auf, dessen Finalisten und Gewinner beim „Genuss-Festival“ gekürt werden. Bei Genüssen fiel den Organisatoren ein, dass auch das Rauchen für manchen ein Genuss sein kann. Der Kubaner Lazaro Javier veranstaltet mehrere Workshops, bei denen er die Teilnehmer zum Preis von 50 Euro pro Person in die Kunst des Zigarrenrollens einführt – die eigene Zigarre am Ende inklusive. Gruppen ab sechs Personen können sich per E-Mail an mail@zigarren-dresden.eu für individuelle Workshops auf dem „Genuss-Festival“ anmelden.

Lichterfest im Schlossgarten

Bei Einbruch der Dunkelheit feiert die „Florengäßner Brunnenzeche“ ihr „Lichterfest“ im Schlossgarten. „10.000 Lichter werden den Schlosspark illuminieren“, so „Bürgermeister“ Klaus Möller. Musik von „Chris & me und Stefan Jehn“ sowie dem „Musikverein Niesig“ und mehrere Pagoden mit Speisen und Getränken runden das „Lichterfest“ ab. Am selben Tag darf auch getanzt werden, wenn zum „Genussfestival“ der „Sommernachtsball“ auf der Tanzfläche zwischen Stadtschloss und Orangerie zelebriert wird.

Erstmals wird auch ein eigener feinherber Riesling namens „Genussfoll“ ausgeschenkt. Und regionale Produkte von „antonius-Netzwerk Mensch“ werden ebenfalls verarbeitet und angeboten. „Und wir machen die Stände der Köche inklusive, indem ,antonius’-Mitarbeiter dort im Einsatz sind“, so Friedrich. „Es wird gigantisch“, freut sich Carolin Zuspann. Weitere Informationen finden sich auf www.fuldaer-genussfestival.de im Internet sowie auf dem gedruckten Flyer. Dort ist auch das komplette Programm des viertägigen „Fuldaer Genuss-Festivals“ zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

missio-Ausstellung ist bis 16. Dezember zu sehen und soll verfolgten Christen eine Stimme geben
Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.