Mercedes-Fahrerin nach Frontalzusammenstoß in Fulda schwer verletzt

Am Dienstag kurz nach 15 Uhr kam es zu einem Unfall im Kreuzungsbereich Mackenrothstraße/Gerloser Weg.

Fulda. Eine 21-jährige Frau aus Weferlingen wollte bei Grünlicht zeigender Ampel aus dem Gerloser Weg nach links in die Mackenrothstraße einbiegen. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden grauen Mercedes, der von einer 26-jährigen Fuldaerin gefahren wurde. Die Fuldaerin wollte die Kreuzung bei Grünlicht über den Gerloser Weg in Richtung Am Eisweiher geradeaus überqueren.

Die 21-Jährige bog mit einem blauen VW Polo nach links ab und prallte frontal mit dem Mercedes zusammen. Die Mercedesfahrerin erlitt schwere, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es  entstand Sachschaden in Höhe von 9500 Euro. Die Unfallstelle wurde bis zur Bergung der Fahrzeuge gegen 16.20 Uhr durch die Polizei abgesichert. Der Verkehr konnte an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann wird von vier Männern geschlagen und verletzt

Am vergangenen Samstagabend wurde ein Mann von vier Männern geschlagen und verletzt.
Mann wird von vier Männern geschlagen und verletzt

Fuldaer Schützen-Volksfest ist im Aufbau

Nur noch wenige Tage, dann eröffnet das Schützen-Volksfest auf der Ochsenwiese.
Fuldaer Schützen-Volksfest ist im Aufbau

Ab sofort: Landkreis Fulda untersagt Wasserentnahme aus Gewässern

Hintergrund der Maßnahme: Wegen der Trockenheit führen Flüsse, Bäche und Seen nur sehr wenig Wasser
Ab sofort: Landkreis Fulda untersagt Wasserentnahme aus Gewässern

Raser in Fulda: Polizei sucht Zeugen

Zu einem Beinahunfall kam es am heutigen Sonntag, 21. Juli, in Fulda, als ein Raser mehrere Autos hintereinander überholte.
Raser in Fulda: Polizei sucht Zeugen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.