Vorfall in Fuldaer Rabanusstraße: Mann durch  Messerstich  verletzt

             
+

Drei Beteiligte des Geschehens am Samstagvormittag in der Rabanusstraße

Fulda - Am Samstagmorgen, gegen 10.30 Uhr, kam es in der Rabanusstraße in Fulda zu einem Polizeieinsatz mit mehreren Funkstreifen. Ausgangslage war ein über Notruf gemeldetes Körperverletzungsdelikt, bei dem auch ein kleines Messer im Spiel gewesen sein soll. Vor Ort konnten die eingesetzten Funkstreifen drei Beteiligte, zwei Männer und eine Frau aus Fulda, antreffen, von denen ein Mann eine Stichverletzung aufwies.

Die Verletzung wurde vor Ort durch eine Rettungswagenbesatzung versorgt. Im Anschluss wurden alle drei Beteiligten zur Polizeistation Fulda zur Durchführung weiterer, polizeilicher Maßnahmen gebracht. In diesem Zusammenhang wurden durch die Polizei weitere Ermittlungsverfahren wegen verschiedener Delikte, unter anderem wegen Bedrohung, eingeleitet. Die Ermittlungen in diesem Sachverhalt dauern derzeit noch an.

Augenzeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Fulda unter 0661-1050 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Das Poppenhausener Schiedsamt ist grundsätzlich nicht allzu überlastet. Zum einen sind hier Streitigkeiten untereinander nicht nennenswert ausgeprägt, zum anderen lassen …
Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Bewegende Fotos und Texte von Walter Schels und Beate Lakotta in Fulda.
Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Messerstecherei in Fulda

Zwei Männer wurden nach einer Messerstecherei in Fulda festgenommen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.
Messerstecherei in Fulda

Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Die Corona-Pandemie hat laut der Stiftung „daHeim im Leben“ bei Bewohnern zu physischen und psychischen Problemen geführt.
Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.