Milch mal anders

Kinder-Uni zu Gast bei den Lebensmitteltechnikern Von NORMAN KRTGE Fulda. Kann man Muse melken? Eine Frage, wie sie Kinder stellen und auf

Kinder-Uni zu Gast bei den Lebensmitteltechnikern

Von NORMAN KRTGE

Fulda. Kann man Muse melken? Eine Frage, wie sie Kinder stellen und auf die Erwachsene nie eine Antwort haben beziehungsweise es selber gerne wisssen wrden. Die acht- bis zwlfjhrigen Nachwuchsakademiker, die am Mittwochnachmittag die Vorlesung von Professor Dr. Stephan Thurl an der Hochschule besuchten, wissen es jetzt jedenfalls. Ja, es geht. Und es gibt sogar eine Musemelkmaschine, die Thurl auf einem Foto zeigte.

Wasser, Fett, Eiwei, Milchzucker....

Milch mal anders lautete der Titel der sechsten Veranstaltung der diesjhrigen Kinderuniversitt. Der Aspekt mit den Musen war dabei allerdings nur eine Randnotiz wenn auch eine sehr interessante. Vielmehr ging es Lebensmitteltechnik-Professor Thurl darum zu zeigen, was man alles aus Milch machen kann. Tatkrftig untersttzt wurde er dabei von Diplom-Ingenieurin Ramona Hlsmann und Lebensmitteltechnik-Studentin Carina Nrnberger.

So erfuhr die wissbegierige Kinderschar, dass Milch grtenteils aus Wasser besteht. In der weien Flssigkeit ist aber auch Fett (damit wir satt werden), Eiwei, Milchzucker, Vitamine und Mineralstoffe. Wenn man das alles zusammenrhrt, kann man dann selber Milch machen?, folgte dann auch schon die erste Frage. Es geht. Es gibt knstliche Milch, sagte Thurl.

Allerdings sei die Herstellung komplizierter als das einfache Zusammenrhren. Schlielich ging es auf der Arbeitsflche des Hrsaals rund. Rohmilch wurde in eine Zentrifuge geschttet, die durch ihre schnellen Drehbewegungen diese in Rahm und Magermilch teilte. Nachdem der Rahm abgekhlt war, durften die Kinder-Studenten ran. Sie mussten den in einen Becher gefllten Rahm krftig hin- und herschtteln. Iiiiiiiih schrien sie, als sie danach die klumpige Masse sahen. Das streicht ihr euch jeden Tag aufs Brot. Es ist Butter!, holte Thurl die Menge in die Realitt zurck.

"Das ist Kse!"

hnliches Phnomen, als Carina Nrnberger Essigsure in die Rohmilch schttete. Langsam flockte die Milch aus. Das ist Kse!, betonte Thurl. Aber dieser wrde nicht so gut schmecken wie aus dem Lebensmittelgeschft.Apropos Supermarkt: Zu guter Letzt warb Professor Thurl dafr, nicht immer billige Lebensmittel zu kaufen. Qualitt hat halt ihren Preis. Die Eltern jedenfalls drften von ihrem Nachwuchs an diesem Abend wieder so einiges erzhlt bekommen haben von Musemilch und guten, gesunden Lebensmitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

missio-Ausstellung ist bis 16. Dezember zu sehen und soll verfolgten Christen eine Stimme geben
Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

83-Jährige aus Fulda wäre fast Opfer des "Enkeltricks" geworden / Dank des Polizeipräsidenten
Bankmitarbeiterin in Fulda bewahrt Seniorin vor 30.000 Euro Verlust

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.