Mit dem Rhön-Ranger die Wasserkuppe erkunden

Im Sommerhalbjahr findet im Hessischen Teil des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön jeden Freitag um 14 Uhr eine kostenlose Führung mit einem Ranger statt.
+
Im Sommerhalbjahr findet im Hessischen Teil des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön jeden Freitag um 14 Uhr eine kostenlose Führung mit einem Ranger statt.

Beliebte Freitagsführungen in Hessen gestartet / Weitere Termine online

Gersfeld. Ranger sorgen weltweit in Schutzgebieten für den Erhalt und Schutz von Pflanzen und Tieren und werben für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur – auch im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön. In Hessen sind die Ranger der Öffentlichkeit vor allem durch ihre Führungen bekannt, die sie im Sommerhalbjahr an jedem Freitag ab 14 Uhr anbieten. Wegen Corona sind die Freitagsführungen in diesem Jahr erst im Juli gestartet.

Die nächste Führung am 9. Juli findet auf der Wasserkuppe statt. Der höchste Berg der Rhön hat eine spannende Geschichte und ist unter anderem wegen seines Borstgrasrasens auch ein naturschutzfachlicher Schatz. Der Ranger informiert über das UNESCO-Biosphärenreservat, die Historie der Wasserkuppe und die Kulturlandschaft Rhön.

Die Streckenlänge beträgt rund. 3,5 Kilometer. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen begrenzt, und auch in der freien Natur muss die Wahrung des Mindestabstands gewährleistet sein. Teilnehmende werden gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz für kritische Bereiche mitzuführen. Die Teilnahme ist gestattet für Genesene, Geimpfte und aktuell negativ getestete Personen. Anders als bisher ist eine Anmeldung unter Angabe von Name und Telefonnummer erforderlich: jeweils bis spätestens donnerstags, 16 Uhr, telefonisch unter 0661) 6006 7800 oder per Mail an info@br-rhoen.de. Die Führung ist kostenfrei und auch für Familien mit Kindern geeignet.

Festes Schuhwerk ist erforderlich, für Verpflegung ist selbst zu sorgen. Alle Termine der Freitagsführungen finden sich unter www.biosphaerenreservat-rhoen.de im Bereich „Veranstaltungen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

19-Jährige stirbt nach Motorradunfall
Fulda

19-Jährige stirbt nach Motorradunfall

Junge Frau war am Sonntagabend im Vogelsbergkreis verunglückt
19-Jährige stirbt nach Motorradunfall
Verwaltungsgericht lehnt Antrag gegen Quarantäne ab
Fulda

Verwaltungsgericht lehnt Antrag gegen Quarantäne ab

Das Verwaltungsgericht Kassel hat den Antrag gegen eine Quarantäneverfügung des Landkreises Fulda für einen Grundschüler abgelehnt. Die Eltern des Kindes hatten mit …
Verwaltungsgericht lehnt Antrag gegen Quarantäne ab
Hochwasserkatastrophe auch in unserer Region möglich?
Fulda

Hochwasserkatastrophe auch in unserer Region möglich?

FULDA AKTUELL befragte den FFH-Wetterexperten Dr. Martin Gudd zum Thema Wetter und Hochwasser in Osthessen.
Hochwasserkatastrophe auch in unserer Region möglich?
Gehört der Tod noch zum Leben? Bestatter, Pfarrer und Notar im FULDA AKTUELL-Gespräch über Bestattungs- und Trauerkultur
Fulda

Gehört der Tod noch zum Leben? Bestatter, Pfarrer und Notar im FULDA AKTUELL-Gespräch über Bestattungs- und Trauerkultur

Gehört der Tod noch zum Leben? Bestatter, Pfarrer und Notar im FULDA AKTUELL-Gespräch über Bestattungs- und Trauerkultur

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.