1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

BBZ Mitte und DRK starten gemeinsam in die Zukunft

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Antonia Schmidt

Kommentare

Am gestrigen Mittwochabend wurde der MediCampus des BBZ Mitte und des DRK Fulda feierlich eingeweiht.

null
1 / 27 © Schäfer
null
2 / 27 © Schmidt
null
3 / 27 © Schmidt
null
4 / 27 © Schmidt
null
5 / 27 © Schmidt
null
6 / 27 © Schmidt
null
7 / 27 © Schmidt
null
8 / 27 © Schmidt
null
9 / 27 © Schmidt
null
10 / 27 © Schmidt
null
11 / 27 © Schmidt
null
12 / 27 © Schmidt
null
13 / 27 © Schmidt
null
14 / 27 © Schmidt
null
15 / 27 © Schmidt
null
16 / 27 © Schmidt
null
17 / 27 © Schmidt
null
18 / 27 © Schmidt
null
19 / 27 © Schmidt
null
20 / 27 © Schmidt
null
21 / 27 © Schmidt
null
22 / 27 © Schmidt
null
23 / 27 © Schmidt
null
24 / 27 © Schmidt
null
25 / 27 © Schmidt
null
26 / 27 © Schmidt
null
27 / 27 © Schäfer

Fulda - Der eine kann Theorie, der andere Praxis, zusammen kann nun den Altenpflegeschülern ein Komplettpaket angeboten werden. So könnte man die Zusammenarbeit des „DRK“ und des „BBZ Mitte“ zusammenfassen. Das „DRK Fulda“ unterhält mittlerweile fünf Seniorenpflegeeinrichtungen und drei mobile Pflegedienste, das „BBZ“ ist seit Jahren als Altenpflegeschule anerkannt. Am Mittwoch wurde das gemeinsame Projekt „MediCampus“ feierlich eingeweiht. Gemeinsam wollen die beiden Einrichtungen dem Fachkräftemangel entgegenwirken.

Wie die Situation in den Heimen aktuell wirklich aussieht, berichteten einige Schülerinnen des „BBZ“. Druck, Zeitnot und alten Hierarchien machen den Neulingen im Beruf den Alltag schwer. Mehr Anerkennung und dass „die Menschlichkeit wieder in die Heime zurückgekehrt, wünschen sich die Schülerinnen. Dies soll auch durch einen höheren Pflegeschlüssel erreicht werden. Dr. Shadi Amiri, „BBZ“-Geschäftsführerin, war stolz auf ihre Schülerinnen: „Danke, für diese sehr ehrlichen Worte. Gemeinsam möchten wir etwas an der Situation verändern, sodass dieser wunderbare Beruf wieder Spaß macht.“

Die Pflege steht 2020 vor einem weiteren Schritt, die generalistische Pflegeausbildung vereint die ersten zwei Ausbildungsjahre des Alten- und Krankenpflegers. „Daher haben wir uns auch für den Namen ,MediCampus’ entschieden“, sagte „DRK“-Vizepräsident Dr. Andreas Opitz. Der Campus soll auch für weitere Aufgaben und Kooperationen offen stehen. „Ohne Bildung haben wir keine Zukunft“, war sich „BBZ“-Gesellschafter Manfred Hahl sicher. Daher sei es für ihn wichtig, in das „BBZ“ und dessen Aufgaben zu investieren. Und Amiri fügte an: „Wir sind alle Menschen und werden alt. Wir müssen etwas für die Zukunft tun.“ Lin An, Repräsentantin der Fuldaer Partnerstadt Liyang, zeigte in ihrem Gastvortrag „Altenpflege im bevölkerungsreichsten Land der Erde, China“ die Pflegesituation in China auf.

Auch interessant

Kommentare