Unbekannte beschädigen "Kreppelkreuz" bei Großenbach

Spitze abgeschlagen und gestohlen / Eines der ältesten noch erhaltenen Feldkreuze der ganzen Region

Hünfeld - Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag, 23. August, das Feldkreuz an der Zufahrt von der Bundessstraße 84 nach Großenbach beschädigt. Wie die Stadtverwaltung Hünfeld mitteilt, wurde mit Schlagwerkzeugen die Spitze des Kreuzes abgeschlagen und entwendet.

Bei dem Kreuz aus dem späten Mittelalter handelt es sich um ein sogenanntes Mord- und Sühnekreuz, das zu den ältesten noch erhaltenen Feldkreuzen der ganzen Region gehört. In Großenbach wird es das „Kreppelkreuz“ genannt. Der Sachschaden wird auf rund 2.000 Euro beziffert. Durch ein Fachunternehmen soll der obere Teil des Kreuzes wiederhergestellt werden.

Die Stadt Hünfeld bittet um Hinweise, die zur Ermittlung der Täter und zum Auffinden des fehlenden Teils des Kreuzes führen können. Hinweise werden durch die Polizeistation Hünfeld unter Telefonnummer 06652/96580 entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drohen bald Bußgelder bei Wasserentnahme?

Im vergangenen Jahr mussten in Fulda, wegen der anhaltenen Trockenheit, Bußgelder bei Wasserentnahme gezahlt werden. Wie sieht es dieses Jahr aus?
Drohen bald Bußgelder bei Wasserentnahme?

33-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Krad

Der Krad-Fahrer wurde leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2.500 Euro.
33-Jähriger verlor die Kontrolle über sein Krad

In der Hessischen Rhön geht es Eulen und Käuzen wieder gut

Vortragsveranstaltung stößt auf großes Interesse / Zusammenarbeit mit RP Kassel und Forstamt Hofbieber
In der Hessischen Rhön geht es Eulen und Käuzen wieder gut

Hessentag in Fulda: Traditionell wird die Fahne an die neue Hessentagsstadt übergeben

Staatsminister Axel Wintermeyer überreicht Hessentagsfahne an den Fuldaer Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld.
Hessentag in Fulda: Traditionell wird die Fahne an die neue Hessentagsstadt übergeben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.