1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Motiviert für den Start

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fulda. Die berlandwerk Fulda Aktiengesellschaft (WAG) und ihre Tochterunternehmen gehren zu den groen Arbeitgebern und Ausbil

Fulda. Die berlandwerk Fulda Aktiengesellschaft (WAG) und ihre Tochterunternehmen gehren zu den groen Arbeitgebern und Ausbildungsbetrieben in Osthessen. Anfang August 2010 starteten 13 junge Leute bei der Unternehmensgruppe in die Berufswelt: Sie erlernen einen von sechs zukunftsfhigen Berufen, die in diesem Jahr im Ausbildungsangebot der WAG-Gruppe stehen. Personalleiter Dipl.-Kfm. Harald Wartini begrte die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Tag im Unternehmen.

Mit einer fundierten Ausbildung bei der WAG-Gruppe legen Sie den Grundstein fr eine erfolgreiche Berufskarriere", sagte Harald Wartini an die neuen Azubis gewandt. Nutzen Sie die vor Ihnen liegende Zeit, bleiben Sie neugierig und behalten Sie immer Ihr Ziel im Blick", gab der Personalmanager den jungen Leuten mit auf den Weg.

Die Auszubildenden des Jahrgangs 2010 bei der WAG sind zwischen 16 und 19 Jahre alt und stammen alle aus der Region. Zusammen mit den Anfngern" stehen derzeit 48 junge Frauen und Mnner in einem Ausbildungsverhltnis bei der WAG-Gruppe - mehr als jemals zuvor. Es ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmenspolitik, jungen Menschen aus der Region mit einer fundierten Ausbildung den Start in ein erfolgreiches Berufsleben zu ermglichen. Auerdem leisten wir damit auch einen Beitrag zur Strke des Wirtschaftsstandorts Osthessen, denn das Know-how der Fachkrfte von morgen ist unersetzlich, wenn es um die Aufrechterhaltung der hohen Dienstleistungsqualitt und der Effizienz der Betriebe in unserer Region geht", betonte Harald Wartini.

Von den 13 Berufsanfngern des Jahrgangs 2010 haben sich vier fr eine Ausbildung zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann entschieden. Evi Dorn, Vanessa Hohmann, Lukas Bhm und Philipp Hofmann werden in den kommenden drei Jahren verschiedene Abteilungen innerhalb der WAG durchlaufen und sich mit wichtigen kaufmnnischen Arbeitstechniken vertraut machen. Fr die betriebswirtschaftlichen Generalistinnen und Generalisten bieten sich nach dem Abschluss ihrer Ausbildung vielfltige Einsatzmglichkeiten in unterschiedlichen Berufsfeldern.

Eine weitere kaufmnnische Auszubildende ist Svenja Richter, die bei der GKU Gesellschaft fr kommunale Umwelttechnik mbH den Beruf der Kauffrau fr Brokommunikation erlernt. In den drei Jahren ihrer Ausbildung wird sie unter anderem Assistenz- und Sekretariatsaufgaben bernehmen und Einblick in das Rechnungswesen erhalten.

Mit Marius Domhfer, Thomas Hau, Christoph Hohmann und Benedikt Mller haben vier junge Mnner die Ausbildung zum Elektroniker fr Betriebstechnik bei der WAG Netz GmbH angetreten. Auf dem Stundenplan stehen fr sie knftig Installation, Inbetriebnahme und Wartung elektronischer Anlagen. Im ersten Teil ihrer Ausbildung erhalten die jungen Mnner das theoretische Rstzeug ihres Berufes und erwerben in der Ausbildungswerkstatt die erforderlichen handwerklichen Grundfertigkeiten. In der zweiten Ausbildungshlfte geht es dann zusammen mit erfahrenen Kollegen in die Praxis.

Die verantwortungsvolle und zuverlssige Befrderung der Bus-Fahrgste in der Region wird zuknftig das Metier von Yasar Albayrak und Eugen Herzen sein. Die beiden jungen Mnner haben sich fr eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer bei der WAG Bus GmbH entschieden und werden innerhalb der kommenden drei Jahre alle dafr erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten erwerben.

Mit Lisa Bhm erlernt bei der WAG wieder eine junge Frau den Beruf der Kchin. In der Ausbildung wird sie Menfolgen erarbeiten, Speisen herstellen und bei der Prsentation und Ausgabe der Gerichte im WAG-Bistro helfen.

Ganz neu im Angebot der WAG ist in diesem Jahr die Ausbildung zum Immobilienkaufmann. Mit seiner Bewerbung fr diese Stelle war Jan Wagner erfolgreich. Er wird in den kommenden drei Jahren die theoretischen und praktischen Grundlagen des modernen Gebudemanagements erlernen.

Auch interessant

Kommentare