Motorradfahrer aus Schlitz bei Unfall schwer verletzt

Frontalzusammenstoß mit Pkw zwischen Ützhausen und Bad Salzschlirf

Bad Salzschlrf - Am Sonntag ereignete sich gegen 17.30 Uhr ein Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Motorradfahrer auf der Landesstraße zwischen Ützhausen und Bad Salzschlirf. Zu dem Unfall kam es, als ein 44-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis mit seinem Opel Meriva, der mit drei Personen besetzt war, aus Richtung Ützhausen kommend nach links auf einen Parkplatz der gegenüberliegenden Straßenseite einbiegen wollte.

Hierbei übersah er wohl aus Unachtsamkeit ein entgegenkommendes Motorrad und es kam zum Frontalzusammenstoß. Dabei wurde der 48-jährige Motorradfahrer aus Schlitz schwer verletzt. An seiner 750er Honda entstand Totalschaden, ebenso an dem beteiligten Opel. Dessen Fahrer erlitt bei dem Unfall einen Schock.

Der Gesamtschaden wird auf rund 13.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn komplett gesperrt, der Rettungshubschrauber landete auf der Fahrbahn.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schutz für den "Rhöner Charaktervogel" geht weiter

Laufzeit des Artenhilfsprojekts „Rotmilan in der Rhön“ offiziell beendet
Schutz für den "Rhöner Charaktervogel" geht weiter

Tödliche Schüsse auf 19-jährigen Flüchtling in Fulda: Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Beschwerde des Bruders und Prüfung durch Generalstaatsanwaltschaft
Tödliche Schüsse auf 19-jährigen Flüchtling in Fulda: Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Tragisches Geschehen in Großenlüder: Obduktion schließt Fremdverschulden aus

Staatsanwaltschaft Fulda äußert sich zum Tod eines Ehepaares aus Großenlüder
Tragisches Geschehen in Großenlüder: Obduktion schließt Fremdverschulden aus

Klartext: Ist die Pressefreiheit in Gefahr?

Wut, Leichtsinn, Kopfschütteln: Zehntausende haben in Berlin eine Abkehr von der Corona-Strategie der Regierung gefordert und Journalisten beschimpft.
Klartext: Ist die Pressefreiheit in Gefahr?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.