Motorradfahrer stirbt bei Fulda

+

Fulda. Ein 44-Jähriger Motorradfahrer wurde von einem Traktorfahrer übersehen und stürzte beim Bremsen. Er starb noch an der Unfallstelle.

Fulda. Am 17. Mai, gegen 19 Uhr, verunglückte ein 44-jähriger Motorradfahrer aus Rockenberg auf der B276 von Schotten Richtung Gedern tödlich. Beim Einfahren von einem Feldweg auf die B276 übersah ein 21-jähriger Traktorfahrer aus Schotten das Motorrad. Der Aprillia-Fahrer kam beim Bremsen zu Fall und erlitt durch den Sturz schwere innere Verletzungen, denen er sofort an der Unfallstelle erlag. Es kam zu keiner Kollission zwischen dem Traktor und dem Motorrad. In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft wurde ein Gutachter zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs hinzugezogen.

Der Sachschaden am Motorrad beträgt 7.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Der Betrüger war auch in Osthessen aktiv. Er hatte sich nach seinen Taten ins Ausland abgesetzt.
Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Himmelsgucker: Neuer Himmelsschauplatz in Nüsttal eröffnet

Vergangenen Freitag war es soweit: Rund 300 Besucher blickten in Hofaschenbach in den Sternenhimmel.
Himmelsgucker: Neuer Himmelsschauplatz in Nüsttal eröffnet

Zwei erlebnisreiche Tage mit Wanderung und Whisky Tasting

Ein erlebnisreiches Wochenende liegt hinter den Gewinnern von Fulda aktuell, die die Whisky Wanderungen in der Rhön und in Schlitz gewonnen haben.
Zwei erlebnisreiche Tage mit Wanderung und Whisky Tasting

Bildungsexperte: Gespräch mit Gunter Geiger vom „Bonifatiushaus“

Gunter Geiger, Direktor des Bonifatiushauses" besuchte Fulda aktuell-Redaktionsleiter Bertram Lenz.
Bildungsexperte: Gespräch mit Gunter Geiger vom „Bonifatiushaus“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.