Motorradfahrer überschlägt sich auf Acker

+

Rasdorf. Schwer verletzter 24-Jähriger wurde nach Unfall auf der L 3170 per Hubschrauber ins Klinikum Fulda geflogen.

Rasdorf. Ein 24-jähriger Motorradfahrer aus Hauneck befuhr mit seiner Kawasaki am heute gegen 17:55 Uhr die Landstraße 3170 aus Geisa kommend in Richtung Rasdorf. In Höhe Point Alpha kam er vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit beim Hineinfahren in eine scharfe Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich auf einem angrenzenden Acker. Schwer verletzt musste er mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Fulda geflogen werden. An seinem Zweirad entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 2.500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet
Fulda

Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet

So hat sich ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Schaumburg seinen Urlaub sicher nicht vorgestellt. Vor einigen Tagen machte er sich auf den Weg in den Urlaub.
Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet
Zeitreise: Das Bazooka Bubble Gum
Fulda

Zeitreise: Das Bazooka Bubble Gum

Der Geschmack war damals einzigartig und bis heute gibt es kaum Vergleichbares: Das rosarote Bazooka-Kaugummi, das bis 1998 in Deutschland verkauft wurde.
Zeitreise: Das Bazooka Bubble Gum
Fliegende Lebkuchen: Oliver (19) und Michel (25) über das Schwulsein in Fulda
Fulda

Fliegende Lebkuchen: Oliver (19) und Michel (25) über das Schwulsein in Fulda

Die beiden jungen Männer sind ein Paar und leben offen schwul - in der als konservativ geltenden Stadt Fulda.
Fliegende Lebkuchen: Oliver (19) und Michel (25) über das Schwulsein in Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.