Motorradunfall - hundert Meter durch Graben gerutscht

Zwischen Großenlüder und Müs wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt

Großenlüder/Müs. Wegen vermutlich überhöhter Geschwindigkeit kam heute, um 6.40 Uhr auf der B 254 zwischen Großenlüder und Müs ein 30-jähriger Mann aus Fulda, mit seinem Motorrad, einer Suzuki 650 SU, Ausgangs einer Linkskurve, von der Fahrbahn ab und schleuderte im weiteren Verlauf etwa 100 Metern durch den am Straßenrand befindlichen Graben, wo er anschließend schwerverletzt, liegen blieb.

Zum Zeitpunkt der Sachverhaltsaufnahme war die B 254 zw. Großenlüder und Müs für 1 Stunde voll gesperrt, da auch ein Rettungshubschrauber, zur Versorgung des schwer-/ aber glücklicherweise nicht lebensgefährlich verletzten Kradfahrers, landete.

An dem Kraftrad des 30-Jährigen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 500,- Euro. Ein Fremdschaden war nicht zu verzeichnen.

Da bei dem 30-Jährigen Atemalkoholgeruch festgestellt wurde, wurde ihm eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt, sowie sein Führerschein sichergestellt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue Strategie auf der Suche nach Auszubildenden

Traditionelle Lehrabschlussfeier der IHK Fulda in Künzell / Überregionale Nachwuchsoffensive startet
Neue Strategie auf der Suche nach Auszubildenden

Neues Haus eröffnet: Riesiges Schuh-Paradies

Zahlreiche geladene Gäste bestaunten das umgebaute "Schuhhaus Zentgraf" im Eiterfelder Ortsteil Arzell.
Neues Haus eröffnet: Riesiges Schuh-Paradies

Enkeltrick in Flieden: Täter erbeuten mehrere tausend Euro. Zeugen gesucht

In Flieden konnten Unbekannte jetzt mehrere tausend Euro durch einen Enkeltrick erbeuten
Enkeltrick in Flieden: Täter erbeuten mehrere tausend Euro. Zeugen gesucht

Vollsperrung: Schwerer Lkw-Unfall auf der A 7 bei Fulda

Die A 7 ist voraussichtlich noch den gesamten Vormittag wegen eines Lkw-Unfalls bei Fulda gesperrt. 
Vollsperrung: Schwerer Lkw-Unfall auf der A 7 bei Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.