Musik und beste Stimmung: Hilders freut sich auf sein 47. Heimatfest und auf viele Gäste

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Das 47. Heimatfest in Hilders findet vom 10 bis 12. August statt. Den Besuchern wird ein buntes Programm versprochen.

Hilders - Vom 10. bis 12. August feiert Hilders sein Heimatfest mit viel Musik und bester Stimmung. Das Motto: „Rhöner Tradition und Brauchtum erleben“. Das Heimatfest ist das wohl traditionellste Fest in der Großgemeinde Hilders. Das erste Mal wurde es 1972 als kleines Einweihungsfest des in diesem Jahr seiner Bestimmung übergebenen neuen Gemeindezentrums gefeiert und sollte dazu dienen, dass sich die Bewohner der Marktgemeinde besser kennenlernen konnten. Seitdem hat sich die Veranstaltung immer weiter entwickelt und wird in der Ortsmitte von Hilders gefeiert. Brauchtum und Traditionen sind im Rhönerland sehr facettenreich.

 Vieles ist den Menschengeläufig und gut bekannt. Jeder kennt zwar die Brauchtumsbesonderheiten wie Fasnacht, Hutzelfeuer und Klappern und viele andere, aber es gibt auch im Jahreskreis einiges mehr, was regionaltypisch und ortspezifisch ist. Einiges wird davon auch noch sehr aktiv im Jahreskreis in Hilders und im Ulstertal gelebt. Doch wiederum ein paar andere dieser Traditionen, Festlichkeiten und Bräuche geraten immer mehr in Vergessenheit. Die Verantwortlichen finden das schade und wollen darauf ihr Augenmerk legen. Und so sollen diese Traditionen, Feste, Bräuche und Gebräuche in das Hilderser Heimatfest eingebunden und wieder vor Auge geführt werden. Gerade der Festzug eignet sich besonders, um allen Besuchern und Gästen des Heimatfestes unsere Gemeinde Hilders, das Ulstertal und die Rhön in Bezug auf Brauchtum und Tradition schmackhaft zu machen. Eröffnet wird das 47. Heimatfest in Hilders am Samstag, 10. August um 18 Uhr mit einem offiziellen Festbieranstich am Zentrum. Bis 20 Uhr sorgt für die musikalische Unterhaltung der „!MV Rhöner Herz“, danach kommt die Oldieband „Look Back“ auf die Bühne und bringt die guten alten Zeiten zurück.

Nach Einbruch der Dunkelheit wird ein Lampionzug für die Kinder durch die Straßen von Hilders ziehen, der mit einer Kinder-Disco endet. Auch im Weindorf ist für extra musikalische Unterhaltung mit Otto Adelmann gesorgt, was das Ambiente hinter dem Zentrum noch gemütlicher macht. Der Sonntag, 11. August, beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst am Festplatz mit anschließendem zünftigen Frühschoppen mit der „Rhöner Trachtenkapelle Hilders“ bei mMittagstisch, Eintopfessen und Spezialitäten vom Grill. In verschiedenen Gaststätten gibt es ein Heimatfestessen. Frisch gestärkt kann man dann den großen Festzug ansehen, der um 13.30 Uhr beginnt. Hierbei werden Ortstypisches und Rhöner Brauchtum gezeigt, gepaart mit Musik. Diese geht auch nach dem Festzug weiter, denn am Festplatz unterhält die Gäste der „MV Lyra Eckweisbach“ bei Kaffee und Kuchen und dem üblichen Festbetrieb. Ab 19.30 Uhr spielen die „Feten Buben“ auf der Bühne Stimmungs- und Tanzmusik. Von 15 bis 18 Uhr wird auch ein buntes Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie geboten. Bei günstiger Witterung starten gegen 18 Uhr Heißluftballons. Von 13 bis 18 Uhr sind die Geschäfte geöffnet, so dass die Besucher zwischendurch auch noch in aller Ruhe einen Einkaufsbummel machen können. Das Hilderser Heimatfest endet am Montag, 12. August ab 18 Uhr mit dem „Musikverein Simmershausen-Batten“ bei guter Musik, kühlem Bier, Haxen- und Kesselfleischessen.

An den Tagen ist der Eintritt frei. Das gemütliche Weindorf lädt zum Verweilen ein und lässt den erlebnisreichen Tag in Hilders Revue passieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Bus gerammt, Zäune durchbrochen und Hundehütte umgerammt: Schwerer Unfall auf B 458

Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

missio-Ausstellung ist bis 16. Dezember zu sehen und soll verfolgten Christen eine Stimme geben
Ausstellung "Religionsfreiheit" im Bischöflichen Generalvikariat Fulda

Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Anerkennungszahlungen für Opfer sexuellen Missbrauchs nicht aus Kirchensteuermitteln
Bistum Fulda beauftragt unabhängige Ansprechpersonen für Betroffene von sexuellem Missbrauch

Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

55-Jähriger soll 52-Jährige am 14. Juni auf Künzeller Parkplatz mit mehreren Messerstichen getötet haben
Vor Fuldaer Schwurgericht: Auftakt im Prozess wegen Mordes an Ehefrau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.