Muttertagslunch: Mit kulinarischen und musikalischen Häppchen verwöhnt

Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
1 von 9
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
2 von 9
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
3 von 9
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
4 von 9
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
5 von 9
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
6 von 9
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
7 von 9
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.
8 von 9
Muttertagslunch in der "antonius"-Festscheune.

Beim Muttertagslunch des "Lions Clubs Fulda Bonifatius" in der Festscheune von "antonius" boten die Mitwirkenden ein unterhaltsames Programm.

Fulda - Vergangenen Sonntag fand bereits zum dritten Mal der Muttertagslunch im "antonius Café" statt. Die Präsidentin des "Lions Club Fulda Bonifatius", Anita Burck, begrüßte die Gäste und freute sich über eine ausverkaufte Veranstaltung.

Der Erlös der Benefizveranstaltung fließt in das neue Projekt „Zukunft Frauenberg“ der St. Antonius-Stiftung. „Gemeinsam mit den Franziskanern wollen wir den Frauenberg beleben und einen Ort für Begegnungen zwischen Franziskanern, der Bürgerschaft sowie zwischen Menschen mit und ohne Behinderung schaffen“, erklärte Michaela Lengsfeld, Geschäftsführerin von "antonius". „Wir freuen uns sehr über diese Spende, die zum Gelingen des Projekts beiträgt“, so Lengsfeld weiter.

Das Team aus der "antonius"-Küche verwöhnte entsprechend dem Thema „Spargel meets Grill“ die Gäste mit leckeren Spargelvariationen wie Spargellasagne oder Spargelcrêpes, köstlichen Salaten und Gegrilltem.

Dazwischen wurden immer wieder musikalische und zauberhafte Häppchen gereicht: So begeisterte die zehnjährige Mia Ruhl auf ihrer Geige. Besonders anspruchsvoll war Vivaldis "Concert in G-Dur", welches die junge Künstlerin bravourös meisterte. Auch Sängerin Anita Burck stimmte mit „make you feel my love“ die Gäste musikalisch ein.

Für große Begeisterung sorgte auch Zauberkünstler Gerrit, der mit seinen Close-up-Vorführungen Groß und Klein zum Staunen brachte. Und der erst achtjährige Zauberlehrling Leon bot allen Anwesenden einen Einblick in die Welt der Magie und erntete dafür großen Applaus.

Für die Kinder gab es Mitmachaktionen in der "antonius"-Festscheune, welche von Renate Gerst und Daniel Goldbach betreut wurden. Da wurde gemalt und gebastelt und die Mütter bekamen auf diesem Weg noch ein kleines Geschenk.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In der künftigen Wohnung des Fuldaer Bischofs

Ortstermin für Journalisten im ehemaligen Kontorgebäude von "Wein Schmitt"
In der künftigen Wohnung des Fuldaer Bischofs

Ende einer Odyssee: Bonifatius als Symbol für Höhen und Tiefen der Geschichte

Die Odyssee der Bonifatius-Figur hat ein Ende genommen. Dr. Andreas Kernbach erklärt, wie der Bonifatius nach Berlin kam.
Ende einer Odyssee: Bonifatius als Symbol für Höhen und Tiefen der Geschichte

Deniz Yücel grüßt die Fuldaer am Abend für Pressefreiheit aus türkischer Haft

Einen Abend für die Pressefreiheit hatten die Künstler Marianne Blum und Guido Rohm organisiert. Mit dabei war der Bundestagsabgeordnete Michael Brand, der einen Gruß …
Deniz Yücel grüßt die Fuldaer am Abend für Pressefreiheit aus türkischer Haft

Betrügerisches Paar war zweimal in Juweliergeschäft erfolgreich

Gute Zusammenarbeit von Polizei in Hessen und Niedersachsen / Auch in Altenpflegeheimen aktiv?
Betrügerisches Paar war zweimal in Juweliergeschäft erfolgreich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.