Nach Chemieunfall auf Schloss Bieberstein: vier Personen verletzt

Zur Schwere ihrer Verletzungen kann derzeit keine Angabe gemacht werden.

Hofbieber. Wie bereits berichtet, kam es am Dienstagmittag gegen 12 Uhr in den Räumlichkeiten von Schloss Bieberstein zu einem Unfall bei der Entsorgung von Chemikalien (lesen Sie auch unsere Erstmeldung Verpuffung im Chemieraum der Schule auf Schloss Bieberstein).

Nach derzeitigem Erkenntnisstand waren Lehrkräfte gerade dabei Chemikalien in einem Laborraum zu entsorgen, als sie ein zischen hörten und daraufhin den Raum verließen. Kurze Zeit später kam es offensichtlich zu einer Explosion, wobei ein ätzend riechendes Gas freigesetzt wurde. Die in unmittelbarer Nähe des Chemieraums befindlichen Unterkünfte für Schüler wurden in der Folge sofort evakuiert.

Durch die Ausbreitung des Gases bestand zunächst bei elf Personen der Verdacht, mit dem Gas in Kontakt gekommen zu sein. Sie wurden alle vorsorglich vor Ort ärztlich untersucht. Dabei sind insgesamt vier verletzte Personen, zwei Lehrerinnen im Alter von 28 und 48 Jahren sowie zwei Schülerinnen im Alter von 18 und 20 Jahren, bekannt geworden. Sie wurden zur ärztlichen Versorgung in umliegende Krankenhäuser verbracht. Über die Schwere ihrer Verletzungen ist derzeit nichts Näheres bekannt.

Auch Angaben zum entstandenen Sachschaden sind aktuell nicht möglich.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert

Durch Anbau soll sich die räumliche Situation des Kindergartens "St. Michael" entspannen
Förderbescheid über 117.800 Euro: Kindergarten Eckweisbach wird erweitert

Knapp eine viertel Million Einsatzstunden: Hünfelder Bundespolizisten auch 2019 gefordert 

Vielfältige Einsatzbereiche für Hünfelder Bundespolizei auch im Jubiläumsjahr
Knapp eine viertel Million Einsatzstunden: Hünfelder Bundespolizisten auch 2019 gefordert 

Gefährlicher Eingriff  in Straßenverkehr: Drohne prallt bei Dirlos gegen Pkw-Windschutzscheibe

Polizei sucht nach demjenigen, der die Drohne gestartet hatte
Gefährlicher Eingriff  in Straßenverkehr: Drohne prallt bei Dirlos gegen Pkw-Windschutzscheibe

"Oma Emma" ist die älteste Bürgerin von Poppenhausen

Feierstunde zum 100. Geburtstag von Emma Brückner in der Rhöngemeinde Poppenhausen
"Oma Emma" ist die älteste Bürgerin von Poppenhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.