Kind verletzt sich schwer bei Fahrradsturz in Fulda

Mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus

Fulda - Am Sonntagabend befuhr ein 37-jähriger Mann aus Fulda mit seinen beiden Kindern mit Fahrrädern den Verbindungsweg von Gläserzell in Richtung Maberzell. Während das einjährige Kleinkind im mitgeführten Fahrradanhänger des Vaters saß, fuhr der sieben Jahre alt Sohn mit seinem eigenen Rädchen.

Ohne Fremdeinwirkung kam der Siebenjährige aber plötzlich ins Schlingern und stürzte zu Boden. Dabei zog er sich eine schwere Armverletzung zu und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Einen Fahrradhelm hat das Kind zum Glück getragen.

Da der Vater seinen Sohn ins Krankenhaus begleitete, betreute die Streife das einjährige Kleinkind bis zum Eintreffen der Mutter und organisierte sogar noch den Transport der Fahrräder samt Anhänger mit einem Polizeifahrzeug zur Wohnanschrift.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Führungswechsel beim Polizeipräsidium Osthessen

Leitender Polizeidirektor Michael Tegethoff ist neuer Abteilungsleiter Einsatz.
Führungswechsel beim Polizeipräsidium Osthessen

20 Jahre Lourdes-Kapelle in Eichenzell

Udo Bauch überlebte das Zugunglück von Meschede und baute aus diesem Grund vor 20 Jahren seine Lourdes-Kapelle.
20 Jahre Lourdes-Kapelle in Eichenzell

Segelflieger stürzt in Kleingarten-Anlage

Tödlich endete ein Flug für einen Piloten am Montagvormittag. Das Flugzeug stand beim Eintreffen der Rettungskräfte in Flammen.
Segelflieger stürzt in Kleingarten-Anlage

Kontaktpersonen getestet: Eine Person mit Virus infiziert

Insgesamt drei Schüler von Ferdinand-Braun-Schule, Johannes-Kepler-Schule und Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft waren positiv getestet  worden  
Kontaktpersonen getestet: Eine Person mit Virus infiziert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.