Messerstecherei in Fulda: 28-Jähriger in Untersuchungshaft

+

Zwei Männer schwer, ein weiterer leicht verletzt / Tatverdächtiger hatte nach Streit am Sonntagmorgen zugestochen

Fulda - Am frühen Sonntagmorgen kam es gegen 6.15 Uhr während einer privaten Feier in einer Vereinsgaststätte im Fuldaer Gallasiniring, zu einer Messerstecherei. Ein 28 Jahre alter Mann aus Fulda war mit anderen Gästen in Streit geraten. Dabei zückte er ein Messer und stach damit auf drei Männer ein.

Zwei von ihnen, ein 24-jähriger aus Syrien und eine 25-jähriger Tunesier, erlitten dabei schwere, jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen, ein 23-jähriger in Fulda wohnhafter rumänischer Staatsangehöriger wurde leicht verletzt.

Der Tatverdächtige flüchtete zunächst. Nach intensiven Fahndungsmaßnahmen nahmen ihn Streifen der Polizeistation Fulda am Nachmittag an seiner Arbeitsstelle fest. Die weiteren Ermittlungen erhärteten den Tatverdacht gegen den Mann, sodass er am späten Montagnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt wurde.

Dieser erließ gegen den in Fulda wohnhaften rumänischen Staatsangehörigen die Untersuchungshaft wegen dringenden Tatverdachts und Fluchtgefahr. Dies teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstagmittag mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gesund und fit: Förstina Sprudel engagiert sich

Zum 15. Mal ist Förstina am 5. Mai Veranstalter des Rhönlaufs in Poppenhausen.
Gesund und fit: Förstina Sprudel engagiert sich

Eine Frage über Leben und Tod

Gesetze zur Sterbebegleitung: Fuldaer Bundestagsabgeordneter Brand bei Verhandlung vor Bundesverfassungsgericht 
Eine Frage über Leben und Tod

Stadt Fulda schreibt erstmals Inklusionspreis aus

Bewerbungen können bis 30. Juni 2019 eingereicht werden
Stadt Fulda schreibt erstmals Inklusionspreis aus

Poppenhausen präsentiert sich mit österlichem Schmuck

"Lebensthemenbaum" in der Ortsmitte der Rhöngemeinde Poppenhausen und verschönerter Rastplatz in Kohlstöcken
Poppenhausen präsentiert sich mit österlichem Schmuck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.