Nach monatelanger Bauzeit: Neue Brücke über die B27 ist fertig

Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
1 von 11
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
2 von 11
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
3 von 11
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
4 von 11
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
5 von 11
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
6 von 11
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
7 von 11
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.
8 von 11
Die Brücke von Lehnerz nach Michelsrombach ist fertig.

Die neue Brücke der Michelsrombacher Straße über die B27 ist freigegeben. Der Verkehr in Richtung Autohof Fulda-Nord und Hünfeld kann wieder rollen. Noch sind Restarbeiten zu erledigen.

Fulda - Die Brücke der L 3378 Michelsrombacher Straße über die B 27 bei Fulda-Lehnerz ist fertig gestellt und seit heute, 8 Uhr, wieder durchgängig frei befahrbar. Der Neubau ist mit 39 Meter rund fünf Meter länger als die alte Brücke, dadurch werden die Fahrbahn der B 27 und der Einfädelstreifen der L 3378 in Fahrtrichtung Fulda breiter. Die Fahrbahnbreite auf dem Bauwerk beträgt acht Meter und ist damit 1,50 Meter breiter als bisher.

Anstelle der üblichen Abdichtung aus Harz und Schweißbahnen wurde erstmals in Deutschland eine Schicht Ultrahochfester-Faserbeton (UHFB) eingebaut. Die Einbauphase des neuen Werkstoffs war im Pilotprojekt erfolgreich. Die Dichtigkeit wird durch Sensoren dauerhaft ausgewertet. Die Zulassung von UHFB befindet sich weiter in der Prüfung.

Die Bauarbeiten an der B 27 konnten in diesem Jahr nicht fertig gestellt werden und dauern daher noch bis zum Frühjahr 2018 an. Der Radweg in Richtung Hünfeld bleibt über den Winter gesperrt. Die Umleitung ist ausgeschildert. Der Einfädelstreifen auf die B 27 in Fahrtrichtung Fulda ist vorerst noch verkürzt. Für die noch auszuführenden Restarbeiten werden im kommenden Jahr auf der B 27 wieder beidseitig einstreifige Verkehrsführungen notwendig. Diese werden nach den Wintermonaten wieder eingerichtet.

Die L 3378 war seit 10.04.2017 voll gesperrt. Die B 27 war während der Abrissarbeiten vom 22.-23.04.2017 und für das Einheben der Fertigteilträger vom 16.-17.09.2017 voll gesperrt. Die Baukosten des reinen Brückenbauwerks belaufen sich auf rund 2,4 Millionen Euro. Hinzu kommen die Kosten für die Straßenbauarbeiten und die Linienverbesserung der Rampen in Höhe von rund 700.000 Euro. Kostenträger ist der Bund.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit allen Sinnen: Fulda aktuell-Gewinner tauchen in die Welt des Kaffees ein

Alles rund um das Thema Kaffee durften die Gewinner eines Fulda aktuell Gewinnspiel in der Kaffeerösterei Reinholz erfahren.
Mit allen Sinnen: Fulda aktuell-Gewinner tauchen in die Welt des Kaffees ein

Windiger "Pelzhändler" ging der Polizei ins Netz

Um Schmuck und Wertsachen geprellt wurde eine Seniorin von einem angeblichen Pelzhändler. Diesen verhaftete die Polizei vor kurzem.
Windiger "Pelzhändler" ging der Polizei ins Netz

Fulda ist Gastgeber des 10. Hessischen Familientags

Es ist amtlich, Fulda wird der Gastgeber des 10. Hessischen Familientags. Am 14. September 2019 steigt die große Party.
Fulda ist Gastgeber des 10. Hessischen Familientags

Trotz Protesten: Die Trauerweide wurde gefällt - innen teilweise morsch

Die Trauerweide in Fulda ist gefällt. Demonstranten konnte die Fällung auch nicht mehr verhindern. Wie sich zeigte, war der Baum innen teilweise morsch.
Trotz Protesten: Die Trauerweide wurde gefällt - innen teilweise morsch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.