Nach Radunfall: 39-Jähriger aus Lauterbach gestorben

+

Unglück hatte sich am Donnerstagnachmittag in Lauterbach ereignet

Lauterbach - Am Donnerstag, 21. Mai, hatte es in Lauterbach einen Radunfall gegeben (wir berichteten).

Laut Polizei ist der Mann, der mit seinem Rennrad gestürzt war, in der Nacht zum Samstag an den Folgen der schweren Verletzungen gestorben. Es handelt sich dabei um einen 39-Jährigen aus Lauterbach.

Der Mann war auf der  Vogelsbergstraße, aus Richtung Frischborn kommend, unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache kam der Fahrradfahrer, der einen Helm trug, bei voller Fahrt zu Fall und zog sich hierbei schwere Verletzungen zu. Nach Zeugenangaben war kein weiteres Fahrzeug an dem Unfall beteiligt. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Fulda

Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254

Am Samstagmittag kam es gegen 12.27 Uhr zu einem folgenschweren Unfall auf der B 254 zwischen den Anschlussstellen Großenlüder-Bimbach und Großenlüder-Ost (wir …
Neue Erkenntnisse der Polizei nach schwerem Unfall auf B 254
Den Grundstein legten die Fans
Fulda

Den Grundstein legten die Fans

„Firebirds“ aus Fulda beenden Bandgeschichte nach mehr als fünf Jahrzehnten
Den Grundstein legten die Fans
Erst Unfallflucht und dann selbst verunglückt
Fulda

Erst Unfallflucht und dann selbst verunglückt

Zu einer Verkettung von mehreren Unfällen, die eine 62-jährige Pkw-Fahrerin aus der Gemeinde Petersberg verursachte, kam es auf der Strecke zwischen der Wasserkuppe und …
Erst Unfallflucht und dann selbst verunglückt
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.