Nach sexueller Belästigung: Polizei sucht nach geschädigten Frauen

Am Samstag kam es zu einem sexuellen Übergriff vor einer Bar in Fulda. Die Polizei sucht nach den geschädigten Frauen.

Fulda - Wie bereits berichtet, war es in der Samstagnacht, 16. Juni, gegen 1.50 Uhr, im Bereich Peterstor zu einem sexuellen Übergriff gegen zwei junge Frauen gekommen. Vor einer Bar hatte ein 24-jähriger Somalier die beiden Frauen mehrfach unsittlich berührt, obwohl sie ihm deutlich zu verstehen gaben, dass sie keinen Kontakt wünschten.

Zwei Zeugen waren den beiden geschädigten Frauen zu Hilfe geeilt und hatten den jungen Mann bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die beiden Frauen hatten sich leider entfernt, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Daher werden sie gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Ihre Angaben werden für das polizeiliche Ermittlungsverfahren gegen den Tatverdächtigen benötigt.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Fulda unter Telefon 0661 / 105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Hier geht es zur Ursprungmeldung: Zwei Frauen sexuell belästigt: Zeugen gesucht

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

OB überreichte Landesehrenbriefe an die Eheleute Sporer
Fulda

OB überreichte Landesehrenbriefe an die Eheleute Sporer

Es war eine Premiere: Zum ersten Mal wurden in der Stadt Fulda Landesehrenbriefe gleichzeitig an ein Ehepaar verliehen
OB überreichte Landesehrenbriefe an die Eheleute Sporer
Vom Brot zur warmen Mahlzeit: „Fuldaer Rose“ geht an das Projekt „Hafen Lutherkirche“ Fulda
Fulda

Vom Brot zur warmen Mahlzeit: „Fuldaer Rose“ geht an das Projekt „Hafen Lutherkirche“ Fulda

Der SPD-Stadtverband Fulda freut sich, die „Fuldaer Rose“ 2020, Preis für Zivilcourage, einem wichtigen Projekt im Fuldaer Südend überreichen zu können.
Vom Brot zur warmen Mahlzeit: „Fuldaer Rose“ geht an das Projekt „Hafen Lutherkirche“ Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.