Nach Streit: In Fuldas Innenstadt flüchtiger Angreifer festgenommen

Festnahme in Fuldas Innenstadt.
+
Festnahme in Fuldas Innenstadt.

Mithilfe von Zeugen wurde ein 50 Jahre alter Mann aus dem Vogelsbergkreis nach einer Streitigkeit in der Petersberger Straße festgenommen.

Fulda - Am Freitagvormittag wurde der Polizei, gegen 10 Uhr, gemeldet, dass es in der Petersberger Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau gekommen sei. Während des Streits soll die männliche Person die Frau bedroht haben. Der Aggressor hatte mittlerweile den Tatort verlassen. Im Rahmen der Ermittlungen und mit Hilfe von Zeugen konnte der mutmaßliche Täter, ein 50-Jähriger aus dem Vogelsbergkreis, von Polizeibeamten am späten Vormittag im Fuldaer-Innenstadtbereich festgenommen werden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit noch an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Rhöner Heimat Griller" holen zweiten Platz bei virtueller Deutscher Grill- und BBQ-Meisterschaft

"GBA Hotspot Wettbewerb": Gleichzeitig an sieben Orten
"Rhöner Heimat Griller" holen zweiten Platz bei virtueller Deutscher Grill- und BBQ-Meisterschaft

Brand in Lauterbacher Sägewerk: 300.000 Euro Schaden

Schwelbrand an Maschine breitet sich in Halle aus 
Brand in Lauterbacher Sägewerk: 300.000 Euro Schaden

Nach Großbrand in Hünfeld: Bahnstrecke weiter gesperrt

Einschränkungen wahrscheinlich bis in die Dienstagabendstunden
Nach Großbrand in Hünfeld: Bahnstrecke weiter gesperrt

Großbrand in Hünfeld: Sachschaden rund drei Millionen Euro 

Flüssigtanks werden gekühlt: Keine Explosionsgefahr / Bahnverkehr eingestellt beziehungsweise umgeleitet
Großbrand in Hünfeld: Sachschaden rund drei Millionen Euro 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.