Nach Sturz: Rollerfahrer schwer verletzt

+

In der Nähe von Fulda verliert ein Rollerfahrer den Halt und stürzt. Die Staatsanwaltschaft klärt die genaue Ursache des Unfalls.

Hünfeld. Ein 50-jähriger Zweirad-Fahrer verliert den Halt und stürzt. Am Unfallort konnte der Grund nicht abschließend geklärt werden, daher ermittelt nun die Staatsanwaltschaft.

Der 50-jährige Rollerfahrer aus einem Hofbieberer Ortsteil war auf dem Verbindungsweg zwischen Nüsttal-Rimmels und Hofbieber-Allmus unterwegs als er den Halt verlor und stürzte. Er von den Rettungskräften mit dem Verdacht auf ein schweres Schädel-Hirntrauma in eine Fuldaer Klinik eingeliefert.

Aufgrund der vorgefundenen Spuren am Unfallort konnte der Unfallhergang nicht abschließend rekonstruiert werden.

Zur Aufklärung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen und wegen deutlich wahrnehmbaren Alkoholgeruchs bei dem Rollerfahrer eine Blutentnahme angeordnet.

Am Roller entstand nur geringer Sachschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ab Mittwoch: Diakonie bietet in Fulda warmes Mittagessen zum Mitnehmen an  

Für Wohnsitzlose oder für Menschen in Notsituation: Im Café Wunderbar in der Fuldaer Heinrichstraße 3
Ab Mittwoch: Diakonie bietet in Fulda warmes Mittagessen zum Mitnehmen an  

Der Segen kommt per Fahrrad

Pfarrer Echtermeyer aus der Ev. Christopheruskirchengemeinde schwingt sich bei gutem Wetter auf sein Rad um seiner Gemeinde, in dieser schweren Zeit, den Segen zu …
Der Segen kommt per Fahrrad

Corona-Tests im Fuldaer Pflegestift Mediana: 260 negativ, 15 positiv

Gesundheitsamt des Landkreises Fulda teilt am Montagabend Ergebnis mit
Corona-Tests im Fuldaer Pflegestift Mediana: 260 negativ, 15 positiv

Die neue Homepage der Stadt Hünfeld ist online

Moderner, aktueller und übersichtlicher.
Die neue Homepage der Stadt Hünfeld ist online

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.