Nach Tötungsdelikt in der Nikolausstraße: 30-Jähriger aus Fulda in U-Haft

+

Nach dem Fund einer Frauenleiche im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Nikolausstraße am Montagmorgen, sitzt ein 30-jähriger Mann aus Fulda nun in Untersuchungshaft.

Fulda - Der Tatverdächtige wurde bereits am Montagvormittag im Zuge von umfangreichen Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen in der Walahfridstraße durch die Polizei festgenommen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Fuldaer Kriminalpolizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Fulda suchte der Beschuldigte seine ehemalige Lebenspartnerin am Montagmorgen an deren Wohnanschrift in der Nikolausstraße auf. Beim Aufeinandertreffen im Hinterhof verletzte er die 35-Jährige schließlich tödlich und ergriff die Flucht.

Inzwischen steht das vorläufige Obduktionsergebnis fest. Demnach wurde die Verstorbene durch einen scharfkantigen Gegenstand - vermutlich ein Messer - mit einem Stich/Schnitt im Halsbereich tödlich verletzt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürften die Hintergründe der Tat in Zusammenhang mit der zurückliegenden Trennung stehen.

Der 30-Jährige wurde am Dienstagabend auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Fulda dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Fulda vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen Totschlags, sodass der Mann in eine hessische Vollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Fulda und Kriminalpolizei dauern weiterhin an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betrunken und ohne Führerschein - Unfall in Bad Salzschlirf

Die Polizeikräfte wurden zu einem Unfall gerufen, vor Ort war der Fahrer betrunken und ohne Führerschein
Betrunken und ohne Führerschein - Unfall in Bad Salzschlirf

Klartext: Zu hart? Nee ...

Redakteur Christopher Göbel über die geplanten Hartz-IV-Anpassungen.
Klartext: Zu hart? Nee ...

36-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

Die Polizei Fulda stoppte gestern einen Fahrer, der ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs war.
36-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein unterwegs

10 Fragen an Winfried Engel

1. Mein erstes Geld habe ich verdient... als Schler bei einem Ferienjob in der Hnfelder Molkerei. 2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich g
10 Fragen an Winfried Engel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.