Nach Unfall im Berufsverkehr bei Ziehers-Nord: Zwei Autos Schrott

Vier leicht Verletzte, darunter zwei Kinder, forderte ein Unfall im Berufsverkehr auf der B27 in Höhe Ziehers-Nord

Petersberg.  Zu einem Auffahrunfall im abendlichen Berufsverkehr kam es am  Donnerstag gegen 16.45 Uhr auf der B 27 in Höhe Ziehers-Nord.

Ein 59-jähriger aus Künzell musste seinen Pkw Audi verkehrsbedingt abbremsen. Ein 45-jähriger Petersberger, der mit seinem Pkw VW Sharan hinter ihm fuhr, erkannte dies und bremste ebenfalls ab. Ein nachfolgender 48-jähriger aus Haunetal, der mit seinem Pkw Skoda ebenfalls in Fahrtrichtung Hünfeld unterwegs war, erkannte dies zu spät und fuhr auf den VW Sharan auf. Diesen wiederum schob er auf den Audi. Auch wurde ein Fahrzeug in die Leitplanke gedrückt.

Bei dem heftigen Zusammenstoß wurden der 48-jährige, sowie die drei Mitfahrer im VW Sharan leicht verletzt. Dabei handelt es sich um eine 41-jährige aus Petersberg, sowie ihre zwei 6 und 10 Jahre alten Kinder.

Der Sachschaden liegt bei ca. 7.800,- Euro und da der Skoda und der VW Sharan nicht mehr fahrbereit waren, mussten diese abgeschleppt werden.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wasserkuppe: Flugzeug gegen Baum gerollt - eine Person eingeklemmt

Es war kein Absturz, sagt die Polizei.
Wasserkuppe: Flugzeug gegen Baum gerollt - eine Person eingeklemmt

Menschenwürde auch im Seniorenheim

"Klartext"-Kommentar von "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz
Menschenwürde auch im Seniorenheim

Erschreckend: Was ein Senior in einem Heim im Landkreis Fulda erdulden musste 

Tochter will Veröffentlichung als Mahnung für Angehörige verstanden wissen
Erschreckend: Was ein Senior in einem Heim im Landkreis Fulda erdulden musste 

Zwischenruf: Zeichen gegen Rechts in Kassel setzen

Redakteur Christopher Göbel zur morgen geplanten Demo der Partei "Die Rechte" in der Kasseler Innenstadt.
Zwischenruf: Zeichen gegen Rechts in Kassel setzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.