Nach Unfall unter Alkohol in Fulda: 22-Jährige wollte weiterfahren

                                        

Gegen Bordstein und Metallmast geprallt 

Fulda - In der Nacht auf Samstag war um 1.55 Uhr eine 22-Jährige mit ihrem Seat in Fulda auf der Bardostraße in Richtung Stadtmitte unterwegs. Zu Beginn der Von-Schildeck-Straße kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr einen hohen Bordstein und prallte gegen den Metallmast einer Hinweistafel.

Trotz des stark beschädigten Pkws lenkte die 22-Jährige den Wagen auf die Straße zurück und versuchte weiterzufahren. Nach etwa 40 Metern war die Fahrt aber endgültig beendet, der Wagen blieb aufgrund der Schäden im Kreuzungsbereich zur Rangstraße stehen.

Da bei der jungen Frau Alkoholgeruch festgestellt wurde, musste eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 5000 Euro, Bordstein und Mast blieben unbeschädigt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die „genuss‘wochen“ gehen in die zweite Runde

Gäste des Fuldaer Genussfestivals genießen Essen und Ambiente.
Die „genuss‘wochen“ gehen in die zweite Runde

STI Group baut am Standort Grebenhain 158 Arbeitsplätze ab

Geschäftsführung einigt sich mit Betriebsrat: 106 Arbeitsplätze bleiben erhalten und werden an anderen Standorten angesiedelt
STI Group baut am Standort Grebenhain 158 Arbeitsplätze ab

DRK Fulda startet E-Learning-Plattform für Ehrenamtler

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sollen ehrenamtlich Tätige im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz geschult werden
DRK Fulda startet E-Learning-Plattform für Ehrenamtler

Josefstraße in Hünfeld ab Samstag wieder für den Verkehr offen 

Schon am Freitag soll die Beschilderung Schritt für Schritt abgebaut werden
Josefstraße in Hünfeld ab Samstag wieder für den Verkehr offen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.