316 Verstöße:  Unterfrankens Polizei zieht Bilanz nach zwei Tagen Ausgangsbeschränkung

Die meisten Bürger aber verhielten sich vorbildlich

Region - Mit dem vergangenen Wochenende sind die ersten beiden Tage der seit Samstag bayernweit geltenden vorläufigen Ausgangsbeschränkung verstrichen. Die unterfränkische Polizei hat bei zahlreichen Einsätzen die Einhaltung der Beschränkung überwacht und zieht insgesamt eine positive Bilanz.

Von Sonntag auf Montag fielen für die unterfränkische Polizei etwa 90 Einsätze mit Bezug zu Corona beziehungsweise der vorläufigen Ausgangsbeschränkung an. Somit kommt es für das gesamte Wochenende auf die Gesamtzahl von rund 250 Einsätzen, die mit Unterstützung der Bayerischen Bereitschaftspolizei bewältigt wurden. Insgesamt mussten die Beamten am Wochenende 316 Verstöße gegen die Allgemeinverfügung aufnehmen.

Das schöne Wetter hatte am Sonntag zahlreiche Spaziergänger heraus gelockt. Die meisten  Bürger verhielten sich beim Spazierengehen vorbildlich, blieben in den Familien jeweils unter sich und wahrten Abstand zu anderen Personen. Die Polizei bedankt sich bei allen, "die ihre sozialen Kontakte einschränken und verantwortungsvoll mit der aktuellen Lage umgehen".

Leider hielten sich nicht alle an die Beschränkungen der Allgemeinverfügung.  So richtete ein Gastwirt in seinem  Restaurant eine Feierlichkeit aus und bewirtete Gäste, die gemeinsam bei Brettspielen dicht zusammensaßen. Hier ermittelt die  Polizei nun wegen verschiedener Delikte. Zudem mussten die Beamten unter anderem eine Party sowie eine Grillfeier  auflösen und Anzeigen gegen jeweils drei Personen aufnehmen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Hünfeld lädt wieder zur "Landpartie"
Fulda

Hünfeld lädt wieder zur "Landpartie"

Verkaufsoffener Sonntag und Musikprogramm in der Haunestadt.
Hünfeld lädt wieder zur "Landpartie"
Landesweite Aktionswoche der Polizei Osthessen
Fulda

Landesweite Aktionswoche der Polizei Osthessen

Fußgänger, Radfahrer und Fahrer von Elektrokleinstfahrzeugen sind im Straßenverkehr tagtäglich erhöhten Gefahren ausgesetzt. Insbesondere bei Kindern und lebensälteren …
Landesweite Aktionswoche der Polizei Osthessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.