Närrische Spende über 2.222 Euro

Spendenübergabe des „Karnevalsvereins Grüsselbach 1956 e.V.“ an den „Förderverein Känguruh e.V“, vertreten durch Vorsitzende Susanne Möller und Professor Dr. Reinald Repp, Direktor der „Klinik für Kinder- und Jugendmedizin“ am „Klinikum Fulda“.
+
Spendenübergabe des „Karnevalsvereins Grüsselbach 1956 e.V.“ an den „Förderverein Känguruh e.V“, vertreten durch Vorsitzende Susanne Möller und Professor Dr. Reinald Repp, Direktor der „Klinik für Kinder- und Jugendmedizin“ am „Klinikum Fulda“.

Karnevalverein Grüsselbach übergibt am Klinikum Geld an „Förderverein Känguruh“

Fulda. Vertreter des „Karnevalvereins Grüsselbach 1956 e.V.“ haben am Klinikum Fulda eine Spende in Höhe von 2.222 Euro an den „Förderverein Känguruh e.V.“ übergeben.

In diesem Jahr konnte in der Narrenhochburg Grüsselbach Corona-bedingt die traditionelle Fastnachtskampagne nicht stattfinden. Deshalb organisierte der Verein unter dem Motto „Positive Stimmung, negativer Test – wir können auch feiern ohne Fest“ erstmals eine Online-Fremdensitzung. Die dreistündige Fremdensitzung lockte rund 100 Haushalte vor die Bildschirme.

„Unser Verein hat in der Vergangenheit bereits für wohltätige Zwecke gespendet“, sagt KVG Präsident Matthias Förster. „In diesen besonderen Zeiten war es für uns selbstverständlich, dass wir auch in unserer Online-Fremdensitzung einen Spendenaufruf starten. Dabei kam eine Summe in Höhe von 4.444 Euro zusammen“, so Förster weiter. Der Verein entschied sich, die Spendensumme auf den „Förderverein Känguruh e.V“. sowie das Projekt „Reichtum der Herzen“ gleichmäßig aufzuteilen.

Susanne Möller, Vorsitzende des „Fördervereins Känguruh e.V.“ sowie Professor Dr. Reinald Repp, Direktor der Klinik für Kinder und Jugendmedizin, nahmen diese großzügige Spende dankend entgegen. „Fastnacht und Känguruh passen gut zusammen“, so Möller, „denn der Verein finanziert – neben vielen anderen Projekten – die Klinikclowns, die den Kindern ihren Krankenhausaufenthalt etwas erleichtern. Aktuell kommen die Klinikclowns allerdings nur virtuell über iPads zu den Kindern“, so Möller.

Der gemeinnützige „Förderverein Känguruh e.V.“ wurde im Jahr 1984 gegründet und besteht aus mehr als 300 Mitgliedern – darunter Eltern, Mitarbeitern der Kinderklinik und Interessierten – die Projekte für die kleinsten Patienten unterstützen wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Berufsberatung mal anders

Fulda. Seit Jahren kooperieren die Firmen Deutsche Telekom AG, Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH / Werk Fulda, tegut, die ZUFALL logistics group, Ful
Berufsberatung mal anders
Vereine der Region: Aus Liebe zur Heimat
Fulda

Vereine der Region: Aus Liebe zur Heimat

Der Heimatverein Harmerz wahrt die Traditionen, kümmert sich um die Pflege der Naturwiesen und bietet Klein und Groß ein vielfältiges Programm.
Vereine der Region: Aus Liebe zur Heimat
Wie geht es unserem Wald?
Fulda

Wie geht es unserem Wald?

Bestandsaufnahme mit dem Forstamtleiter Hofbieber, Florian Wilshusen.
Wie geht es unserem Wald?
Pferd wird von Weide in Tann gestohlen
Fulda

Pferd wird von Weide in Tann gestohlen

Die Besitzerin hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.
Pferd wird von Weide in Tann gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.