Nanotechnologie live

nanoTruck: Reise in den Nanokosmos Fulda. Die Welt kleinster Dimensionen zu Gast in Fulda.Kommunikationskampagne des Bundesministeriums f

nanoTruck: Reise in den Nanokosmos

Fulda. Die Welt kleinster Dimensionen zu Gast in Fulda.Kommunikationskampagne des Bundesministeriums fr Bildung und Forschung (BMBF) informiert ber Anwendungsgebiete, Entwicklungspotenziale und Ausbildungsmglichkeiten in der Nanotechnologie Nanotechnologie live erleben.

Dazu laden die Stadt Fulda und das Bundesministerium fr Bildung und Forschung am Donnerstag, den 2. August 2007, alle interessierten Brgerinnen und Brger von Fulda und Umgebung in den nanoTruck ein. Das Herzstck der BMBF Informationskampagne zur Nanotechnologie, die mobile Ausstellung im Roadshow-Fahrzeug nanoTruck, ffnet am Bahnhofsvorplatz von 10 bis 18 Uhr seine Pforten zum Tag der offenen Tr.

Grundlagen

Jeder, der sich fr eine der Schlsseltechnologien des 21. Jahrhunderts interessiert, kann sich im nanoTruck detailliert ber die Grundlagen, Anwendungsgebiete und Entwicklungspotenziale der Nanotechnologie informieren. Was die Nanotechnologie berhaupt ist, was sie kann und knnen soll, das erklren den Besuchern zwei erfahrene Wissenschaftler, die den nanoTruck auf seiner Reise durch Deutschland begleiten.

Anschaulich und allgemein verstndlich erklren sie ihren Gsten am Beispiel so genannter Hands-on Science-Exponate etwa den Easy-to-Clean- oder den faszinierenden Lotus-Effekt. Jugendliche erfahren Interessantes ber die Ausbildungs-, Studien- und Karrieremglichkeiten im Bereich der Querschnittstechnologie Nanotechnologie und knnen mit den Wissenschaftlern ber deren persnliche Erfahrungen auf dem Weg zum Nano-Experten sprechen.

Mobile Erlebniswelt

Kernstck der Informationskampagne ist der nanoTruck. Vor Ort angekommen verwandelt sich das Roadshow-Fahrzeug in eine mobile Erlebniswelt und bietet auf rund 60 Quadratmetern Raum fr Wissenschaft live. Zahlreiche Exponate, darunter Messgerte, die Atome sichtbar machen, und Materialien mit verblffenden Eigenschaften, vermitteln auf anschauliche Weise die faszinierende Welt der Nanotechnologie.

Zudem umfasst das Programm eine Lasershow, ein Gewinnspiel zur Nanotechnologie, Multimediaprsentationen, Fhrungen durch die Ausstellung, Tage der offenen Tr, Vortrge und Diskussionsrunden. Der Truck wird auf seiner Tour von erfahrenen Wissenschaftlern begleitet, die Fragen der Besucher aus erster Hand beantworten.

nanoTruck: Reise in den Nanokosmos Die Welt kleinster Dimensionen ist ein gemeinsames Projekt des Bundesministerium fr Bildung und Forschung (BMBF) und der Initiative Wissenschaft im Dialog (WiD). (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Fulda

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber

Wildschweine: Teurer Unfall für Mann aus Hofbieber
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Fulda

Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?

Die Polizei sucht noch immer die Fahrerin oder den Fahrer eines VW Golf, der am Samstagmittag auf der B 254 in einen sehr schweren Unfall verwickelt war.
Schwerer Unfall auf B 254: Wer fuhr den VW Golf?
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt
Fulda

Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Noah aus Osthessen war bis vor kurzem Marie. Mit 16 Jahren hat sich der Teenager geoutet.
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt
Hilflose Wildtiere: Nicht angeleinte Hunde bergen große Gefahr
Fulda

Hilflose Wildtiere: Nicht angeleinte Hunde bergen große Gefahr

Nicht angeleinte Hunde bergen für Wildtiere eine große Gefahr. Auch am Haunestausee kam es zu wildernden Hunden.
Hilflose Wildtiere: Nicht angeleinte Hunde bergen große Gefahr

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.