Neue Perspektiven und Ideen für die stationäre Heimpflege

Fulda. Zum bereits fnften Mal schloss nun die Mediana Akademie Fulda in Kooperation mit der IHK Fulda ihren Lehrgang Prsenzmitarbei

Fulda. Zum bereits fnften Mal schloss nun die Mediana Akademie Fulda in Kooperation mit der IHK Fulda ihren Lehrgang Prsenzmitarbeiter/in in der Altenhilfe (IHK) ab. 16 glckliche Absolventinnen, die in den vergangenen dreieinhalb Monaten teilweise auch aus anderen Bundeslndern nach Fulda gereist waren, um an der Weiterbildung teilnehmen zu knnen, konnten hier nun nach bestandenen Prfungen ihre IHK-Zertifikate in Empfang nehmen.

Somit ist die Zahl der Teilnehmer, die in den letzten Jahren diese Qualifizierungsmanahme bei Mediana durchlaufen haben, auf mittlerweile 70 Absolventen angestiegen.

Zum Hintergrund

Die Weiterbildung zum / zur Prsenzmitarbeiter/-in basiert auf einem Mediana-eigenen Konzept, das bereits im Jahr 2003 mit dem Quality-Award des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienstleistungen (bpa) ausgezeichnet wurde und das eine Antwort auf neue Wohnformen in der Altenhilfe gibt. Die Qualifizierungsmanahme umfasst insgesamt 172 Stunden und gliedert sich in Grund-, Aufbau- und Erweiterungsmodule mit praktischen Bestandteilen, die alle berufsbegleitend absolviert werden knnen.

Besondere Beachtung und Anerkennung erfuhren der Lehrgang und die Absolventen auch in diesem Jahr wieder dadurch, dass an der Abschlussfeier sowohl der Brgermeister und Sozialdezernent der Stadt Fulda Dr. Wolfgang Dippel als auch der Hauptgeschftsfhrer der IHK Fulda Herr Stefan Schunck teilnahmen. Beide betonten in ihren Gruworten, dass Mediana mit der Qualifizierung zur / zum Prsenzmitarbeiter/-in bereits zu einem sehr frhen Zeitpunkt Antworten auf neue Entwicklungen in der Pflege und Betreuung von lteren Menschen gegeben und eine Vorreiterrolle in der Schulung fr Mitarbeiter auf diesem Ttigkeitsgebiet gespielt habe.

Mediana biete hier eine Qualifizierung an, die ein hohes Qualittsniveau besitze. In diesem Zusammenhang dankte der Geschftsfhrer der Unternehmensgruppe Mediana Herr Dr. Stefan Arend auch noch einmal der IHK Fulda, dass sie sich bereits vor einigen Jahren durch die Zertifikatsvergabe an die Absolventen des Lehrgang bereit erklrt, neue Wege zu gehen. Die mittlerweile bundesweit ber 900 Qualifizierungsmanahmen im Bereich der Assistenzberufe, die sich in Folge der Initiative von Mediana und der IHK Fulda entwickelt htten, zeigen die Richtigkeit der Entscheidung fr das Schulungskonzept, so dass Mediana auch in der Zukunft hieran festhalten werde.

Darber hinaus ist die Mediana Akademie bereits auch schon jetzt an der Entwicklung weiterer Schulungsmanahmen im Bereich der Assistenzberufe beteiligt. Denn so knnen neue Perspektiven und Ideen fr die stationre Heimpflege in die Tat umgesetzt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mutiger Einsatz im Bahnhof Fulda: Dank an 26-jährigen Soldaten

Während andere ihre Handys zückten und filmten, stoppte der Feldwebelanwärter einen 21 Jahre alten Schläger
Mutiger Einsatz im Bahnhof Fulda: Dank an 26-jährigen Soldaten

Regine-Hildebrandt-Preis der SPD für "Fulda stellt sich quer"

Auszeichnung soll am 26. April kommenden Jahres überreicht werden
Regine-Hildebrandt-Preis der SPD für "Fulda stellt sich quer"

„Festival des Bieres“ läuft – Gute Stimmung zum Auftakt

Am gestrigen Donnerstagabend wurde das dritte "Festival des Bieres" in Fulda eröffnet.
„Festival des Bieres“ läuft – Gute Stimmung zum Auftakt

Bürgerbefragung: Wie sicher fühlen sich Menschen in Fulda?

Am Mittwochabend fand die erste Sicherheitskonferenz im Rahmen des Projekts "Kompass" statt.
Bürgerbefragung: Wie sicher fühlen sich Menschen in Fulda?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.