Neue Räume

Fulda. Bei strahlendem Sonnenschein fand nun in Fulda ein weiterer Spatenstich im Rahmen der Konjunkturprogramme statt: Am Rande des Spiel- und

Fulda. Bei strahlendem Sonnenschein fand nun in Fulda ein weiterer Spatenstich im Rahmen der Konjunkturprogramme statt: Am Rande des Spiel- und Freizeitparks wurde der Neubau der Kindertagessttte Aschenberg durch Oberbrgermeister Gerhard Mller und Stadtbaurtin Cornelia Zuschke in Anwesenheit von Reprsentanten der Kirchengemeinde, Mitgliedern der stdtischen Gremien, Vertretern der ausfhrende Firmen und einigen Kindern des Kindergartens Sonnenschein symbolisch eingelutet. Um die bestehende Unterversorgung zu beheben, wollten wir in stdtischer Trgerschaft etwas Neues wagen und zustzlichen Raum fr die Kinderbetreuung schaffen", betonte OB Mller und bedankte sich zugleich besonders bei den Mitgliedern des Magistrats, Cornelia Zuschke und ihrem Team, den Planern sowie den Verantwortlichen der AGESTA, fr die Bereitschaft, die etwa 1,6 Mio Euro teure Manahme am Aschenberg mitzutragen.

Bedarfsgerechte Betreuung ermglichen

Nach mehr als acht Jahren soziale Stadt am Aschenberg habe sich laut Mller der Stadtteil gut entwickelt, dennoch sollten die dort lebenden Brgerinnen und Brger auch in Zukunft begleitet werden: Wir mssen bei den Jngsten anfangen und schon bei ihnen die Grundlagen legen, damit sie spter ein eigenverantwortliches Leben fhren knnen." Da die vorhandenen Kindertageseinrichtungen am Aschenberg aufgrund einer deutlich gestiegenen Nachfrage aber nicht mehr ausreichen, um die Betreuung von Kindern ab Vollendung des 3. Lebensjahres wohnortnah zu ermglichen, soll der Kita-Neubau nun eine bedarfsgerechte Versorgung ermglichen. Denn fr die 305 Kinder im Kindergartenalter sind momentan am Aschenberg nur 175 Pltze vorhanden. Auerdem stehen fr die 267 Kinder unter drei Jahren zur Zeit lediglich sechs Pltze zur Verfgung. In der neuen Kindertagessttte knnen in einer Gruppe 25 Kinder ber 3 Jahren und in zwei Gruppen je zehn Kinder unter 3 Jahren beaufsichtigt werden.

Als dauerhafte Einrichtung konzipiert

Nach einem Magistratsbeschluss wurden das Bro Sturm & Wartzeck mit den Architekturleistungen und das Bro Heil Landschafts-architekten mit den Planungsleistungen fr die Auenanlagen beauftragt. Fr das aus den Konjunkturprogrammen des Landes und des Bundes sowie aus Haushaltsmitteln der Stadt finanzierte Bauvorhaben seien viele Varianten berlegt worden, so Mller. Die nun umzusetzende sei vor dem Hintergrund der Wirtschaftlichkeit und Flexibilitt die beste. Als dauerhafte Einrichtung konzipiert, knne dort in Zukunft zum Beispiel auch Seniorenarbeit integriert werden. Allerdings sei die Frage des neuen Standorts nicht einfach gewesen, erklrte der Fuldaer Verwaltungschef, schnell sei die Wahl aber dann auf dieses Gelnde gefallen, das sich bereits in stdtischem Eigentum befunden habe. Fr die neun bis zwlf monatige Bauzeit wnschte der Oberbrgermeister einen zgigen und unfallfreien Ablauf und dass die Kosten im Rahmen bleiben" und dankte allen Beteiligten fr ihr Engagement. Wir freuen uns schon jetzt auf viel Lebendigkeit an diesem Platz", bekrftigte Gerhard Mller mit Blick auf die begeisterten Fnf- und Sechsjhrigen vom Kindergarten Sonnenschein, die beim Spatenstich eifrig mit anpackten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Erinnerungen an eine glückliche Kindheit
Fulda

Erinnerungen an eine glückliche Kindheit

Interview mit der in Fulda aufgewachsenen Schauspielerin Valerie Niehaus
Erinnerungen an eine glückliche Kindheit
Reisen 2022: Keine Euphorie, aber auf einem guten Weg
Fulda

Reisen 2022: Keine Euphorie, aber auf einem guten Weg

Reisen in Coronazeiten: Reiseexperte Frank Happ sieht Licht am Ende des Tunnels
Reisen 2022: Keine Euphorie, aber auf einem guten Weg
Darin Erb traf Pop-Titan Dieter Bohlen
Fulda

Darin Erb traf Pop-Titan Dieter Bohlen

Petersberg. Almendorfer Sängerin wurde zum "DSDS"-Casting nach Köln eingeladen.
Darin Erb traf Pop-Titan Dieter Bohlen
Automarkt: Langsam geht es bergauf
Fulda

Automarkt: Langsam geht es bergauf

Wie beurteilt Jörg Schuhej, Verkaufsleitung der „Autohaus Kreis GmbH & Co. KG“ in Müs, die aktuelle Situation?
Automarkt: Langsam geht es bergauf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.