Neue Infektionsschwerpunkte in Kita und Pflegeeinrichtung

Das Coronavirus ist weiter in der Region Fulda aktiv.
+
Das Coronavirus ist weiter in der Region Fulda aktiv.

Auch in Pflegeeinrichtung in Bad Salzschlirf

Fulda. Neben den bisherigen Infektionsschwerpunkten bei der Caritas sowie in Pflegeeinrichtungen in Neuhof und Eiterfeld gibt es aktuell zwei weitere Schwerpunkte. Mehrere laborbestätigte Fälle einer Sars-CoV-2-Infektion sind in einer Pflegeeinrichtung in Bad Salzschlirf sowie in der Kindertagesstätte „Kurparkpiraten“ in Bad Salzschlirf aufgetreten.

In der Pflegeeinrichtung in Bad Salzschlirf sind neun Bewohnerinnen und Bewohner sowie zwei Beschäftigte positiv auf das Coronavirus getestet worden. In der Einrichtung sind sowohl die erste als auch die zweite Impfung erfolgt.

In der Kita „Kurparkpiraten“ in Bad Salzschlirf sind zwei Kinder und zwei Erzieher positiv auf das Virus getestet worden. Das Gesundheitsamt des Landkreises Fulda steht mit beiden Einrichtungen in engem Kontakt und hat alle weiteren Maßnahmen ergriffen.

Die Zahl der Todesfälle von positiv auf das Sars-CoV-2-Virus getesteten Personen ist von 200 auf 203 gestiegen. Verstorben sind drei Personen im Alter von 73, 81 und 83 Jahren im Kran-kenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Ein unbekannter Täter prallte im Harbacher Weg in Künzell mit seinem Pkw gegen einen geparkten Opel Astra und flüchtete. Die Polizei bittet um Hinweise.
Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Seitenwechsel: Winfried Möller (SPD) verstärkt Kreistags-Linke

Der langjährige SPD-Politiker Winfried Möller aus Flieden will in die Linken-Fraktion. Die Partei droht mit Ausschluss.
Seitenwechsel: Winfried Möller (SPD) verstärkt Kreistags-Linke

Frühlingsfest bei Getränke Heurich - Bildergalerie

Frühlingsfest bei Getränke Heurich
Frühlingsfest bei Getränke Heurich - Bildergalerie

"R+S Group" stellt Weichen für die Zukunft

"Vision und Unternehmenswerte komplett neu entwickelt" /  Im Einsatz bei  Terminal-Bau am Flughafen Frankfurt
"R+S Group" stellt Weichen für die Zukunft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.