Neue Verwaltungsfachkräfte

Petersberg. 21 Verwaltungsfachwirte, 44 Verwaltungsfachangestellte und 23 Fachkrfte fr Brokommunikation erhielten in einer Feierstun

Petersberg. 21 Verwaltungsfachwirte, 44 Verwaltungsfachangestellte und 23 Fachkrfte fr Brokommunikation erhielten in einer Feierstunde im Propsteihaus Petersberg ihre Abschlusszeugnisse des Hessischen Verwaltungsschulverbandes.

Der Hessische Verwaltungsschulverband unterhlt in Fulda eine Seminarabteilung des Verwaltungsseminars Kassel. In Fulda wird der Verwaltungsnachwuchs der Kreise Fulda, Hersfeld-Rotenburg und Vogelsberg unterrichtet. Der Leiter des Verwaltungsseminars Kassel Horst Fehrl berichtete, dass alle Teilnehmer in Fulda das Prfungsziel erreicht htten. Er gratulierte zu dieser besonderen Leistung und freute sich, dass von 67 Auszubildenden 56 einen Arbeitsvertrag erhielten. Bei 5 Absolventen schliee eine weitere schulische Ausbildung oder ein Studium an, lediglich 6 seien beschftigungslos.

Festredner war Landrat des Kreises Hersfeld-Rotenburg Dr. Karl-Ernst Schmidt. Er gab den jungen Prflingen die 6 Gebote mit auf den Weg, mit denen Bundestrainer Joachim Lw seine Kicker auf die Weltmeisterschaft eingestellt hat: Haben Sie Mut, bernehmen Sie Verantwortung, verlieren Sie nie das Ziel aus den Augen, seien Sie diszipliniert, haben Sie Respekt und zeigen Sie Emotionen." Bei der Umsetzung dieser Hinweise, so Schmidt, werde man sicherlich ein guter und erfolgreicher Mitarbeiter im ffentlichen Dienst. Konsequente Arbeit, Erfolgsorientierung, Selbstmotivation und Engagement seien auch Erfolgsfaktoren im ffentlichen Dienst.

Melanie Gabor-Scheer und Petra Eigenbrod dankten im Namen der Lehrgangsteilnehmer fr die gute Ausbildung in der Seminarabteilung Fulda. Sie hoben besonders die Notwendigkeit des Weiterlernens hervor. Das Leben besteht aus einem stndigen Lernprozess fortwhrender Weiterentwicklung", so die beiden Lehrgangssprecherinnen und bezogen dies nicht nur auf die berufliche Weiterentwicklung, sondern auch auf den persnlichen Bereich. Schmunzelnd bemerkten sie, dass sie erfolgreich ihr Projekt, Thema Work-Life-Balance erprobt htten, denn in den 3 Jahren der Weiterbildung seien 6 Kinder und 2 Eheschlieungen bei den 21 neuen Verwaltungsfachwirten zu verzeichnen.

Traditionsgem wurden die Lehrgangsbesten geehrt. Dies waren Dominik Hofmann (Kreisverwaltung Hersfeld-Rotenburg) bei den Verwaltungsfachwirten, Andreas Schneider (Kreisverwaltung Fulda) und Yvonne Christ (Landesbetrieb Hessen-Forst) bei den Verwaltungsfachangestellten und Ann-Kristin Hanslik (Polizeiprsidium Osthessen) sowie Tim Schmidt (Kreisverwaltung Hersfeld-Rotenburg) bei den Fachkrften fr Brokommunikation.

Fehrl dankte den Ausbildungsbehrden, den Dozenten, den Berufsschullehrern und den Prfungsausschssen fr ihre erfolgreiche Arbeit. Dem Team vor Ort in der Seminarabteilung Fulda Carolin Drr und Michael Friedrich berreichte er ein Prsent. Musikalisch umrahmt wurde die Zeugnisbergabefeier von Sax and more" unter der Leitung von Willi Genler.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

"Rhöner Charme" stellt neue Schnapsmarke "Charmeur" vor
Fulda

"Rhöner Charme" stellt neue Schnapsmarke "Charmeur" vor

Gastronomie-Vereinigung und Schlitzer Kornbrennerei kreieren einen für die Rhön typischen Kräuter- und Früchte-Schnaps.
"Rhöner Charme" stellt neue Schnapsmarke "Charmeur" vor
B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Fulda

B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt

Auf der B49 kam es am Samstagmorgen zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem zwei Menschen starben. Der BMW brannte völlig aus.
B49: Zwei Menschen nach Autounfall verbrannt
Frühlingsfest bei Getränke Heurich - Bildergalerie
Fulda

Frühlingsfest bei Getränke Heurich - Bildergalerie

Frühlingsfest bei Getränke Heurich
Frühlingsfest bei Getränke Heurich - Bildergalerie
„Festival des Bieres“ läuft – Gute Stimmung zum Auftakt
Fulda

„Festival des Bieres“ läuft – Gute Stimmung zum Auftakt

Am gestrigen Donnerstagabend wurde das dritte "Festival des Bieres" in Fulda eröffnet.
„Festival des Bieres“ läuft – Gute Stimmung zum Auftakt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.