Die neue Waage

Fulda. Keine Mission Impossible", aber dennoch nicht ganz alltglich war die Aufgabe, die vor einigen Wochen rund ein Dutzend JUMO-Az

Fulda. Keine Mission Impossible", aber dennoch nicht ganz alltglich war die Aufgabe, die vor einigen Wochen rund ein Dutzend JUMO-Azubis von ihren Ausbildern gestellt bekamen: In Zusammenarbeit mit dem Antoniusheim sollten sie fr die in der Backstube angestellten Mitarbeiter des Antoniusheims eine Waage entwerfen und konstruieren. Diese sollte ganz auf die Anforderungen der Mitarbeiter, die eine Behinderung haben, zugeschnitten sein und ihnen trotz ihres Handicaps die Mglichkeit geben, neue Ttigkeiten ausfhren zu knnen.

Als Spezialist fr Mess- und Regeltechnik bot sich JUMO als Partner fr die Realisierung eines solchen Projektes an, um auf diese Weise zum einen das Antoniusheim in seinen wichtigen Aufgaben zu untersttzen, zum anderen den Azubis die Gelegenheit zu geben, ihre Fhigkeiten und Kreativitt unter Beweis zu stellen.

Hygienisch eingepackt in Kopfhauben, Flingen und Kitteln besichtigten die Ausbilder und Auszubildenden der Firma JUMO Mitte Mai erstmals die Backstube des Antoniusheims. Die Mitarbeiter prsentierten die Arbeiten und Produkte der Bckerei, die hier tagtglich fr den eigenen Laden oder fr Schul- und Firmenkantinen hergestellt werden. Eine kleine Kostprobe leckerer Pltzchen lie man sich dabei natrlich nicht entgehen.

Im anschlieenden Gesprch sammelte und diskutierte man erste Ideen und Vorschlge zum Aussehen und der Funktionsweise der Waage. Schon nach kurzer Zeit entstanden die ersten Zeichnungen und Anforderungsprofile fr die zu konstruierende Waage. Sie sollte auch Mitarbeitern mit schwereren Behinderungen die Arbeit erleichtern, indem man eine leicht verstndliche Lichtzeichenanzeige verwenden wrde. Zustzlich machten sich einige kaufmnnische Azubis Gedanken zu einem Kooperationslogo, das als Zeichen der Zusammenarbeit auf der Waage platziert werden sollte.

Gebaut wurde die Waage in den folgenden Wochen von den technischen Auszubildenden im hauseigenen Ausbildungszentrum der Firma JUMO. Whrend sich die Elektroniker um das Innenleben und die Funktionsfhigkeit des neuen Gertes kmmerten, nahmen sich die angehenden Industriemechaniker das Metall vor, um ein passgenaues Gehuse zu fertigen, das die Waage gut vor Schmutz und Wasser schtzt. Gleichzeitig arbeiteten angehende Industriekaufleute das endgltige Kooperationslogo aus und schrieben eine fr die Mitarbeiter leicht verstndliche Bedienungsanleitung.

Das Besondere an der Waage ist, dass keine Gewichte abgelesen werden mssen. Durch Bettigung eines Tasters kann das abzuwiegende Produkt mit einer voreingestellten Gewichtsangabe ausgewhlt werden. Ist das richtige Gewicht erreicht, leuchten in der Lichtanzeige zwei grne Lampen. Wird zu wenig bzw. zu viel abgefllt, leuchten orange bzw. rote Lampen.

Am 30. Juni war es dann so weit: Nach vielen Wochen Vorbereitung und Arbeit wurden im Beisein der kaufmnnischen und technischen Azubis, der Ausbildungsleiter Tamara Stauch und Christoph Hohmann die beiden Waagen den Mitarbeitern der Bckerei in einer kleinen Feierstunde berreicht. Der Leiter des Hauses Martha", Swen Friedrich, dem die Bckerei innerhalb des Antoniusheims zugeordnet ist, und dem Leiter der Bckerei, Manfred Heil, waren sehr erfreut ber das Engagement der Firma JUMO und der Auszubildenden. Im Anschluss lie man die Veranstaltung in netter Runde bei Kaffee und Kuchen in der Cafteria des Antoniusheims ausklingen.

Bei diesem Projekt konnten die Auszubildenden neue Erfahrungen sammeln, sie mussten selbst aktiv und kreativ sein und sich in die Situation von Menschen mit Behinderung versetzen. Gar nicht so einfach, denn fr viele war es die erste Begegnung und Zusammenarbeit mit Menschen, die eine Behinderung haben, aber auch eine sehr gute Gelegenheit, Berhrungsngste abzubauen, die Bedrfnisse dieser Menschen kennen zu lernen und auch einmal einen Blick hinter die Kulissen einer so bedeutenden sozialen Einrichtung wie der des Antoniusheims zu werfen. Nebenbei war die Aktion fr die Auszubildenden eine schne Abwechslung zum Tagesgeschft", bei der technische und kaufmnnische Azubis zusammenarbeiten konnten, was im Arbeitsalltag seltener der Fall ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht
Fulda

Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht

Opfer eines Raubes im Bahnhof Fulda wurde gestern Vormittag (19.10.) gegen 11 Uhr eine 74-jährige Frau aus Seligenstadt.
Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
Fulda

pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?

Eine Stuttgarter Schule will Jogginghosen verbieten. Hans-Peter Ehrensberger und Jennifer Sippel sind geteilter Meinung.
pro & contra: Jogginghosenverbot in der Schule?
350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“
Fulda

350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“

Offroad-Messe auf 100.000 Quadratmetern mit Stargast Joey Kelly findet vom 21. bis 24. Oktober in Bad Kissingen statt.
350 Aussteller aus aller Welt bei „Abenteuer & Allrad“
Zwei Haftbefehle: Eine Festnahme nach Verkehrsunfall
Fulda

Zwei Haftbefehle: Eine Festnahme nach Verkehrsunfall

Ein Leichtverletzter, mindestens 5.000 Euro Sachschaden und eine Festnahme lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der A 7 bei Fulda.
Zwei Haftbefehle: Eine Festnahme nach Verkehrsunfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.