Neuer Bewegungsparcours in Schlitz

Schlitz. Die Stadtverordnetenversammlung hat den Magistrat beauftragt, in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat zu prüfen, ob in Schlitz ein Mehrgene

Schlitz.Die Stadtverordnetenversammlung hat den Magistrat beauftragt, in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat zu prüfen, ob in Schlitz ein Mehrgenerationenplatz bzw. Seniorenspielplatz eingerichtet werden kann. Gedacht ist dabei konkret an einen Bewegungsparcours für Fitness im Alter.

Ein Leitfaden des Hessischen Sozialministeriums führt dazu aus, dass unter einem Bewegungsparcours eine Outdoor-Anlage mit Geräten zum Trainieren verschiedener körperlicher Funktionen verstanden wird. Unter der Anleitung von Tafeln oder eines Trainers kann man an diesen Geräten verschiedene Übungen absolvieren und so die Fortbewegung, Kraft, Gleichgewicht und das allgemeine Wohlbefinden verbessern.Bei regelmäßiger Nutzung eines Bewegungsparcours wird das individuelle Gesundheitsbefinden gefördert.

Ein Bewegungsparcours für jüngere und ältere Erwachsene ist ausgestattet mit niederschwelligen Geräten, die leicht zu handhaben sind und auch Sparziergänger zum Ausprobieren animieren. Diese Geräte besitzen einen hohen Aufforderungscharakter, werden gut von den Erwachsenen, vor allem von Frauen und älteren Menschen angenommen. Diese Parcours zeichnen sich durch Geräte aus, an denen ohne größere Kraftanstrengung Beweglichkeit, Koordination und Ausdauer trainiert werden können. Einfache Anleitungen machen die Geräte leicht handhabbar.

Das Hessische Sozialministerium hat im vergangenen Jahr in Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität, der Hochschule Darmstadt, der Hochschule Rhein-Main und anderen Organisationen wie dem Landessportbund zwei Bewegungsparcours für ältere Menschen im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie modellhaft erprobt. Die wissenschaftlich erhobenen Ergebnisse des dreimonatigen Modellprojekts sind beeindruckend und belegen, dass ein angemessenes, regelmäßiges körperliches Bewegungstraining eine wirksame Präventionsmaßnahme ist.

Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer hat in dieser Woche eine Besichtigungsfahrt mit dem Seniorenbeirat organisiert, um sich verschiedene Bewegungsparcours anzusehen. Besichtigt wurden Anlagen in Eichenzell am AWO-Zentrum, in Bad Soden-Salmünster im Kurpark und in Bad Orb im Kurpark. Während der Parcours in Eichenzell eher klein, aber sehr gut ausgestattet war, waren die Parcours in den Kurstädten größer. In Bad Soden-Salmünster war die Anlage ringförmig angelegt und in Bad Orb konnten zehn Geräte getestet werden, wobei zwei Geräte auch für Rollstuhlfahrer geeignet waren.

Die Schlitzer Senioren probierten dann die Geräte auch aus und testeten die verschiedenen Funktionen. Die Geräte sind leicht, ohne große Anleitung zu nutzen und spielerisch und je nach Hersteller doch recht unterschiedlich, auch in der Verarbeitung. Man kam übereinstimmend zu der Auffassung, dass ein solcher Bewegungsparcours auch für Schlitz eine gute Sache sei.

Bürgermeister Hans-Jürgen Schäfer wird jetzt Angebote von verschiedenen Herstellern einholen und dem Seniorenbeirat und dem Magistrat vorlegen. Als Standort könnte vielleicht das Gelände am alten Hospital vor dem Schlossgarten in Frage kommen. Das hätte den Vorteil, dass auch die Anwohner der dortigen Alteneinrichtung die Geräte mitnutzen könnten. Dies müsste allerdings mit der Stiftung in Lauterbach abgeklärt und abgesprochen werden.

Der Seniorenbeirat war auch der Auffassung, dass man regelmäßige Treffs einrichten könnte, um gemeinsam die Geräte zu nutzen. So würden die Geräte nicht nur einen sportlichen, sondern auch einen sehr kommunikativen Zweck erfüllen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Über 200 Traktoren rollen durch Fulda.
Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Jahresempfang 2020 in Poppenhausen

Rund 200 Gäste kamen zum traditionellen Empfang auf die Wasserkuppe.
Jahresempfang 2020 in Poppenhausen

Betrunkener Mann attackiert Bundespolizisten am Fuldaer Bahnhof

Ärger verursachte ein 21 Jahre alte Mann aus Bad Salzschlirf am Dienstagabend im Fuldaer Bahnhof.
Betrunkener Mann attackiert Bundespolizisten am Fuldaer Bahnhof

Ball der Stadt Fulda 2020

Tanzen, feiern, fröhlich sein – ein gesellschaftliches Highlight der Barockstadt.
Ball der Stadt Fulda 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.