Neuer Eigentümer: Familiengasthof Zur Linde an AR-Immo verkauft

1 von 3
2 von 3
3 von 3
Mit Blick in eine gute Zukunft (von links): Künzells Bürgermeister Timo Zentgraf, „AR-Immo“-Geschäftsführer Armin Alt und Stefan Vierheilig von der „SVK“-Schwimmschule.

Der Traditionsgasthof "Zur Linde" in Pilgerzell wechselt zum 1. Oktober seinen Eigentümer.

Künzell - „Der Hotelbetrieb soll reibungslos weiter gehen“, verspricht Armin Alt, Geschäftsführer der „AR-Immo“. Zum 1. Oktober übernimmt die Fuldaer Firma den Traditionsgasthof „Zur Linde“ in Pilgerzell.

Die Betreiber-Familie Kraus hatte sich, nach dem Weggang einiger langjähriger Mitarbeiter und wechselnder Besetzung in der Küche dazu entschlossen, das Hotel zu verkaufen. „Wir waren schon länger auf der Suche nach einer passenden Erweiterung unseres Portfolios“, so Alt. Am Grundkonzept des Gasthofes soll sich nichts ändern. Die 17 Zimmer mit 34 Betten bleiben weiter bestehen und auch mit der „SVK“-Schwimmschule konnte man sich schnell einigen. „Ich werde als Mieter das Schwimmbad nutzen und dort Schwimmkurse für Babys, Kinder und Erwachsene anbieten“, so Stefan Vierheilig, Inhaber der „SVK“-Schwimmschule.

Auch Künzells Bürgermeister Timo Zentgraf freut sich darüber, dass das Gasthaus „Zur Linde“ weiterhin als Hotel für Familien geführt wird. „In der Gemeinde hatte man Angst, dass die Hotelzimmer nur noch an Monteure vermietet werden würden, die eine billige Unterkunft suchen“, berichtet Zentgraf. Besonders wünsche sich der Bürgermeister wieder ein gastronomisches Angebot in der „Linde“. „Wir befinden uns zurzeit in Gesprächen mit Gastronomen. Es soll keine 08/15-Küche geboten werden, sondern gutbürgerliches Essen“, sagt Alt.

Auch über die Ergänzung des Angebotes durch einen Biergarten wird nachgedacht. „In diesem Gasthof steckt viel Potenzial. Wir können uns die Verdopplung der Zimmerkapazität vorstellen“, sagt Alt. Ebenso eigne sich das angrenzende Gasthaus als Tagungsraum. „Über die Möglichkeit, Tagungen im Hotel abzuhalten denken wir ebenfalls nach“, so der Geschäftsführer. Familienfeiern und andere Festivitäten sollen ebenfalls wieder in der „Linde“ Platz finden.

.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Palliatives Denken und Handeln: Gespräch zu einem sehr berührenden Thema 

"Deutsche PalliativStiftung" mit Sitz in Fulda: Erörterungen mit Vorstandsvorsitzendem Dr. Thomas Sitte und Geschäftsführerin Elke Hohmann
Palliatives Denken und Handeln: Gespräch zu einem sehr berührenden Thema 

Restalkohol wird Audi-Fahrer in Neuhof zum Verhängnis

Restalkohol wurde einem 28-jährigen Fahrer eines Audis zum Verhängnis, der am Samstag gegen Mittag einen Auffahrunfall am Kreisel (K162) in Neuhof aus Richtung Flieden …
Restalkohol wird Audi-Fahrer in Neuhof zum Verhängnis

Kinoscout-Kritik: Club der roten Bänder

Fulda aktuell-Kinoscout Sabine Lindentahl hat sich den Film "Club der roten Bänder" angeschaut.
Kinoscout-Kritik: Club der roten Bänder

Nervende Kettenbriefe per WhatsApp & Co.

Tipps, wie Eltern mit Handy-Botschaften ihrer Kinder umgehen sollten. Mit Zwischenruf von Redakteur Christopher Göbel.
Nervende Kettenbriefe per WhatsApp & Co.

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.