Neuer Fall der Betrugsmasche "Schockanruf"

Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders) Fulda (ots) - FULDA - Bereits am vergangenen Samstag (19.01.) wurde eine Spätaussiedlerin aus

Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders) Fulda (ots) - FULDA - Bereits am vergangenen Samstag (19.01.) wurde eine Spätaussiedlerin aus der ehemaligen Sowjetunion Opfer der Betrugsmasche "Schockanruf". Die 73-jährige aus der Dr.-Höfling-Straße erhielt gegen Mittag einen Telefonanruf auf ... Lesen Sie hier weiter...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ist eine Hochzeit am 22.2.22 eine gute Idee?
Fulda

Ist eine Hochzeit am 22.2.22 eine gute Idee?

Ob die Liebe länger hält, wenn man an einem Schnapszahl-Datum „Ja“ sagt
Ist eine Hochzeit am 22.2.22 eine gute Idee?
Voller Tatendrang: Neue Bürgermeisterin von Geisa will agieren statt regieren
Fulda

Voller Tatendrang: Neue Bürgermeisterin von Geisa will agieren statt regieren

Manuela Henkel ist die neue Bürgermeisterin von rund 4.700 Menschen in Geisa.
Voller Tatendrang: Neue Bürgermeisterin von Geisa will agieren statt regieren
Im Sinne von Nachhaltigkeit: Kooperation  "Kaffeerösterei Reinholz" und "Knittel MobileEnergie"
Fulda

Im Sinne von Nachhaltigkeit: Kooperation  "Kaffeerösterei Reinholz" und "Knittel MobileEnergie"

Anfang April soll es zunächst in Fulda mit direkt gehandeltem Kaffee an Tankstellenstandorten losgehen
Im Sinne von Nachhaltigkeit: Kooperation  "Kaffeerösterei Reinholz" und "Knittel MobileEnergie"
Original Plakatentwurf aus 1964 für das Fuldaer Vonderau Museum
Fulda

Original Plakatentwurf aus 1964 für das Fuldaer Vonderau Museum

Historische Arbeit aus dem Nachlass Thomas Rückers
Original Plakatentwurf aus 1964 für das Fuldaer Vonderau Museum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.