Ein neuer Fall: Polizei warnt vor Trickbetrügern

+
Polizei warnt Senioren vor Trickbetrügern

In diesem Zusammenhang rät die Polizei: Seien Sie Sorgsam im Umgang mit persönlichen Daten! - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen! - Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! - Rufen Sie beim geringsten Zweifel die Polizei über den Notruf 110!

Eichenzell - In der Gemeinde Eichenzell klingelte am Freitagmittag (15.05.) eine männliche Person bei einem lebensälteren Herrn an der Haustür. Mit der Frage "Weißt du wer ich bin?" entlockte er den Namen eines Bekannten und gab sich als dieser aus. Unter dem Vorwand sich Geld ausleihen zu wollen, nutzte er die Hilfsbedürftigkeit des Geschädigten aus und erbeute mehrere Hundert Euro Bargeld.

Der Tatverdächtige war circa 40 Jahre alt und zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß. Er hatte schwarze Haare, war dunkel gekleidet und trug einen Mund-Nasen-Schutz im Gesicht.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

In diesem Zusammenhang rät Ihre Polizei:

- Seien Sie Sorgsam im Umgang mit persönlichen Daten! - Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen! - Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung! - Rufen Sie beim geringsten Zweifel die Polizei über den Notruf 110!

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Führungswechsel beim Polizeipräsidium Osthessen

Leitender Polizeidirektor Michael Tegethoff ist neuer Abteilungsleiter Einsatz.
Führungswechsel beim Polizeipräsidium Osthessen

20 Jahre Lourdes-Kapelle in Eichenzell

Udo Bauch überlebte das Zugunglück von Meschede und baute aus diesem Grund vor 20 Jahren seine Lourdes-Kapelle.
20 Jahre Lourdes-Kapelle in Eichenzell

Segelflieger stürzt in Kleingarten-Anlage

Tödlich endete ein Flug für einen Piloten am Montagvormittag. Das Flugzeug stand beim Eintreffen der Rettungskräfte in Flammen.
Segelflieger stürzt in Kleingarten-Anlage

Kontaktpersonen getestet: Eine Person mit Virus infiziert

Insgesamt drei Schüler von Ferdinand-Braun-Schule, Johannes-Kepler-Schule und Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft waren positiv getestet  worden  
Kontaktpersonen getestet: Eine Person mit Virus infiziert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.