Erik Schäckermann neuer Geschäftsführer des CDU-Kreisverbandes Fulda

Markus Meysner (Mitte), Fuldas CDU-Kreisverbandschef, heißt Erik Schäckermann (rechts) willkommen. Links  Christopher Gärtner.

Vorgänger Christopher Gärtner wechselt zu einem heimischen mittelständischen Unternehmen

Fulda - Erik Schäckermann ist ab 1. November neuer Geschäftsführer des CDU-Kreisverbandes Fulda, weil Christopher Gärtner  in die Wirtschaft wechselt.

"Wir freuen uns, dass wir mit Erik Schäckermann einen qualifizierten und motivierten neuen Geschäftsführer für unseren CDU-Kreisverband gefunden haben. Nach einem transparenten Bewerbungsverfahren mit rund einem Dutzend guten Bewerbern hat sich der Kreisvorstand nach mehreren Auswahlrunden mit großer Mehrheit für ihn ausgesprochen. Wir sind der mitgliederstärkste Kreisverband in Hessen. Nicht zuletzt deshalb stehen wir in besonderer Verantwortung und auch unter besonderer Beobachtung. Eine reibungslos arbeitende Geschäftsstelle ist somit für uns unerlässlich. Bei Herrn Schäckermann bin ich mir sicher, dass er die hervorragende Arbeit von Christopher Gärtner fortführen und auch viele eigene Akzente setzen wird", erklärt Markus Meysner MdL, Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Fulda.

Zu seiner neuen Aufgabe erklärt  Schäckermann: "Ich bin froh, dass mich der Kreisvorstand für diese wichtige Aufgabe ausgewählt hat. Die nächsten Jahre werden für unseren Kreisverband sehr spannend werden. Neben vielen organisatorischen Entwicklungen ist es vor allem die Kommunalwahl Anfang 2021, die wir erfolgreich angehen wollen. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, die Menschen in unserem Kreis mitzunehmen und davon zu überzeugen, dass unsere Region und auch jede und jeder Einzelne von einer starken CDU in unseren Gemeinden, Städten und im Kreis profitiert. Gleiches gilt auch außerhalb der Wahlen: Wer gestalten statt nur zuschauen oder nörgeln will, ist herzlich eingeladen, bei der führenden politischen Kraft unserer Region mitzumachen. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei meinem Vorgänger Christopher Gärtner für die gute Einarbeitung bedanken."

"Auch wenn ich mich auf meine neue Aufgabe bei einem Mittelständler unserer Region mit einem lachenden Auge freue, so bleibt natürlich auch ein weinendes Auge beim Abschied als Geschäftsführer des CDU-Kreisverbandes. Ich habe diese Aufgabe drei Jahre lang sehr gerne wahrgenommen - vor allem, weil mich das Engagement der Ehrenamtlichen in unserer Partei so überzeugt. Umso mehr freut es mich, dass Erik Schäckermann, den ich seit Jahren kenne und von seiner Kompetenz überzeugt bin, mein Nachfolger wird. Ihm wünsche ich alles Gute in seiner neuen Position", erklärt  Gärtner zu seinem Abschied.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stichwahl in Eichenzell: Rothmund und Köhler wollen Bürgermeister werden

Die beiden Kandidaten Johannes Rothmund (CDU) und Lutz Köhler (SPD) werden in zwei Wochen in die Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Eichenzell gehen.
Stichwahl in Eichenzell: Rothmund und Köhler wollen Bürgermeister werden

Klartext: Debatte #Dorfkinder

Die Werbekampagne von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner sorgt für Unmut. 
Klartext: Debatte #Dorfkinder

"Knöllchen" von privat: Welche Konsequenzen hat das OLG-Urteil für Osthessen?

Fragen an verschiedene Bürgermeister in den Kreisen Fulda und Vogelsberg
"Knöllchen" von privat: Welche Konsequenzen hat das OLG-Urteil für Osthessen?

In Erinnerungen schwelgen: Musical-Evergreens begeisterten

Songs aus zahlreichen Musicals mit versierten Solisten und Newcomern aus Fulda sowie eine Auszeichnung gab es am Freitagabend in der Orangerie.
In Erinnerungen schwelgen: Musical-Evergreens begeisterten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.