1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Neuer Lebensrythmus hat begonnen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fulda. Gabriele Fleischer zhlt zu den alten Hasen" der Verwaltung. 42 Jahre lang wirkte die gebrtige Fuldaerin in verschiedene

Fulda. Gabriele Fleischer zhlt zu den alten Hasen" der Verwaltung. 42 Jahre lang wirkte die gebrtige Fuldaerin in verschiedenen mtern wie in der stdtischen Pressestelle und zuletzt als Amtsfrau im Grundstcks- und Vermessungsamt. Im kleinen Kreis mit Sekt und O-Saft" verabschiedete Fuldas Verwaltungschef Gerhard Mller Gabriele Fleischer in den Ruhestand.

Treue und Engagement

Sie sind eine 68erin", mit diesem doppeldeutigen Wortspiel ging Mller auf den Berufsstart Fleischers am 1. Januar 1968 in der Stadterwaltung ein. 1978 war sie die zur Beamtin auf Lebenszeit ernannt worden. Kmmerei und Pressestelle waren weitere Stationen ihres beruflichen Lebensweges. 1980 legte die knftige Ruhestndlerin erfolgreich ihren Lehrgang fr den gehobenen Dienst ab. Nach Aufgaben im unmittelbaren Umfeld des frheren Fuldaer Oberbrgermeisters Dr. Wolfgang Hamberger wechselte Gabriele Fleischer 1991 ins Grundstcksamt, in dem sie als Abteilungsleiterin fr die Bodenordnung zustndig war. 10 Jahre spter folgte eine weitere Zsur mit der Zusammenlegung des Grundstcks- und Vermessungsamts. Jetzt sind wir am Ende einer langen und erfolgreichen Zeit angekommen", zog Fuldas Verwaltungschef die positive Bilanz ihres beruflichen Lebensweges. Gabriele Fleischer habe fr andere mitgearbeitet und gekmpft als Stellvertreterin von Personalratsvorsitzendem Jrgen Fischer." Auf sie geht auch das Hoffest zurck, das sie mit aus der Taufe gehoben hat. brig bleibe nun der Dank fr geleistete Arbeit, Treue und Engagement und der Wunsch von Gesundheit und innerer Zufriedenheit." Der Lebensrhythmus werde knftig, so meinte Mller, nicht mehr durch die Arbeit geprgt, sondern durch Familie, Haus und Hof, vielleicht auch durch geplante Reisen, fr die nun gengend Freiraum besteht.

Alte Garde

Zu jenen, die Gabriele Fleischer auf Wiedersehen sagten, zhlte neben Hauptamtsleiter Thomas Mlter Personalratsvorsitzender Jrgen Fischer. Dankbar und freudig sei seine Stellvertreterin im Personalrat verabschiedet worden. Als Mitglied der alten Garde und versierte Kollegin hat mich Gabi sehr gut vertreten", lobte Fischer, der sich selbst in absehbarer Zeit aus stdtischen Diensten ausscheiden wird und mit einem Augenzwinkern darauf hofft, dass man sich vielleicht irgendwann beim Urlaub in Sdtirol wieder begegnet.

Harmoniemensch

Ruhestndlerin Fleischer bekannte, ein Harmoniemensch" zu sein und dankte fr die Verabschiedung im kleinen Kreis. Die gewonnene Freizeit mchte sie mit ihrem Mann verbringen und genieen. Fazit ihres beruflichen Lebens: Ich bin durch Hhen und Tiefen gegangen. Nun sehe ich nun noch das Positive." Du hast mich mit offenen Armen als junger Amtsleiter empfangen und wunderbar untersttzt", dankte Fleischers letzter Chef" Winfried Habersack, der sie als sehr zuverlssige Mitarbeiterin charakterisierte. Ich wei, was und wen ich mit Dir verliere."

Auch interessant

Kommentare