Neuer Professor am Fachbereich Oecotrophologie

Fulda. Die Hochschule Fulda hat Dr. Marc  Birringer zum Professor für Angewandte Biochemie für Ernährung und Umwelt ernannt.Prof. Birringer hat na

Fulda.Die Hochschule Fulda hat Dr. Marc  Birringer zum Professor für Angewandte Biochemie für Ernährung und Umwelt ernannt.

Prof. Birringer hat nach Absolvierung seines Studiums der Chemie an der Universität Siegen promoviert. Er war danach in Forschung und Lehre an den Universitäten Albany (NY, USA) und Jena tätig. Praktische Erfahrungen hat der Neuberufene unter anderem als Gründer eines Biotech-Unternehmens gesammelt und war längere Zeit am Deutschen Institut für Ernährungsforschung in Potsdam tätig.

An der Hochschule Fulda wird er den Studierenden die Grundlagen der Chemie sowie der Biochemie in Hinblick auf die Ernährung vermitteln. Außerdem wird Prof. Birringer seine Forschungen im Bereich der biologischen Funktion von Nahrungsinhaltsstoffen weiterführen.

Der 1967 in Saarlouis geborene Birringer ist verheiratet und hat eine achtjährige Tochter.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreis Fulda: Weitere Corona-Fälle an Schulen und in Hünfelder Senioreneinrichtung

Erkrankte Person im Altenheim "Immanuel Haus Bethanien" in Quarantäne / Testergebnisse stehen aus
Kreis Fulda: Weitere Corona-Fälle an Schulen und in Hünfelder Senioreneinrichtung

Tief stehende Sonne blendet Autofahrer: Zusammenstoß mit Fahrradfahrerin  

55-Jährige bei Unfall in Lauterbach schwer verletzt
Tief stehende Sonne blendet Autofahrer: Zusammenstoß mit Fahrradfahrerin  

"Kegelspiel"-Region bei Urlaubern und Tagesgästen gefragt 

"Touristische Arbeitsgemeinschaft Hessisches Kegelspiel" (TAG) zieht trotz Corona-Pandemie positive Bilanz 
"Kegelspiel"-Region bei Urlaubern und Tagesgästen gefragt 

Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Stadt und Landkreis im Gespräch mit Schulleitungen, Eltern- und Schülervertretung.
Mehr Busse und schulbezogene Konzepte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.