Neuer ´Saugerpark´

Fulda. Nachdem die Waschstrae Carwash No1" in der Fuldaer Kreuzbergstrae bereits seit Sommer in neuem Glanz erstrahlt, inves

Fulda. Nachdem die Waschstrae Carwash No1" in der Fuldaer Kreuzbergstrae bereits seit Sommer in neuem Glanz erstrahlt, investierte das Unternehmen Knittel Mobile Energie" jetzt zustzlich in einen funkelnagelneuen Saugerpark". Die letzten Arbeiten vor Ort sind nun abgeschlossen: Ab sofort knnen Kunden an der Shell-Station den Luxus von neun leistungsstarken Saugerpltzen genieen, die das umfangreiche Service-Angebot vervollstndigen. Der besondere Vorteil des neuen Saugerparks liegt darin, dass die Fahrzeuge problemlos von allen Seiten erreicht und das Fahrzeug dadurch komplett ausgesaugt werden kann - vom Fahrerraum bis hin zum Kofferraum.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sexuelle Belästigung im Zug nach Fulda: Fahndung nach Täter erfolgreich

Die Bundespolizei erwischte jetzt den Mann, der eine 17-Jährige vor einer Woche im Zug von Hünfeld nach Fulda sexuell belästigt hatte.
Sexuelle Belästigung im Zug nach Fulda: Fahndung nach Täter erfolgreich

Blick hinter die Kulissen der Musical-AG der USH in Hilders

Fulda aktuell schaut hinter die Kulissen der Musical- AG in Hilders.
Blick hinter die Kulissen der Musical-AG der USH in Hilders

Mambo KingX rocken das Autohaus-Wohnzimmer

Wohnzimmer-Konzert im Autohaus "Volkswagen Zentrum Fulda" am Freitagabend.
Mambo KingX rocken das Autohaus-Wohnzimmer

Osthessische Buslotsen beweisen ihre Kompetenz 

Antonia Vollmer (Lichtbergschule Eiterfeld) wird Zweite bei Landeswettbewerb, Klara Fischer (Wigbertschule Hünfeld) belegt vierten Platz 
Osthessische Buslotsen beweisen ihre Kompetenz 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.