Ein neuer Sprinter für "Fuldaer Tafel"

Sponsoren und Verantwortliche der "Fuldaer Tafel".
+
Sponsoren und Verantwortliche der "Fuldaer Tafel".

Regionale Anerkennung für die "Fuldaer Tafel": Mercedes-Benz unterstützt das Projekt und übergibt ein neues Auto für eine flexible Beförderung von Lebensmittel an Bedürftige.

Fulda - Bereits seit 1998 unterstützt Mercedes-Benz als einer der Hauptsponsoren die „deutschen Tafeln“ und hat dieses Engagement zu einer langjährigen Tradition gemacht. Heute übergab Centerleitung Pkw Oliver Dörflinger, vom Mercedes-Benz Autohaus Kunzmann in Fulda, im Beisein von Sponsorenvertretern, einen „Mercedes-Benz Sprinter Kastenwagen“ an die „Fuldaer Tafel“. Er freue sich sehr solch ein soziales Projekt zu unterstützen. Dörflinger begrüßte die Gäste und übergab das Wort anschließend dem Vorsitzenden der "Fuldaer Tafel" Richard Hartmann. "Es sind gute Lebensmittel die wir weiter geben. Ich freue mich, dass unsere Arbeit so gefördert und geschätzt wird", bedankt sich der Vorsitzende.

Oliver Dörflinger, Centerleitung Pkw vom Autohaus Kunzmann und Vorsitzender der "Fuldaer Tafel" Richard Hartmann.

1993 wurde die erste deutsche Tafel in Berlin gegründet. Ziel der Tafel sei es, eine wichtige Brücke zwischen Überangebot und Mangel zu sein. Aus diesem Grund sammelt die „Tafel“ überflüssige und qualitativ gute Lebensmittel, um sie an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen zu verteilen. Die „Fuldaer Tafel“ ist eine Initiative der „Lions und Rotary Clubs“ der Region Fulda. Sie wurden im Oktober 2004 gegründet und gehören inzwischen zu den größten Tafeln in Hessen. Unter dem Leitwort der Tafel „Verteilen statt Wegwerfen“ werden zurzeit rund 10 Tonnen Lebensmittel pro Woche von rund 120 Ehrenamtlichen an bedürftige Menschen weitergegeben. So kann die „Tafel Fulda“ insgesamt 2.200 Menschen versorgen, darunter 1.000 Kinder.

Symbolische Übergabe des Schlüssels.

Um eine einwandfreie Logistik der Lebensmittel zu gewährleisten, unterstützt Mercedes-Benz die Tafeln mit zuverlässigen Fahrzeugen, die eine schnelle und flexible Beförderung der Lebensmittel ermöglicht. Im Rahmen des Sponsoring-Programms übernehme Mercedes-Benz bis zur Hälfte des Fahrzeulistenpreises. Der andere Teil wird hauptsächlich durch lokale Spender und Sponsoren erbracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Das Poppenhausener Schiedsamt ist grundsätzlich nicht allzu überlastet. Zum einen sind hier Streitigkeiten untereinander nicht nennenswert ausgeprägt, zum anderen lassen …
Unparteiische Dritte: Zwei neue Schiedspersonen in Poppenhausen

Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Bewegende Fotos und Texte von Walter Schels und Beate Lakotta in Fulda.
Von Leben und Tod: Ausstellung „Noch mal leben“ im „Vonderau Museum“

Messerstecherei in Fulda

Zwei Männer wurden nach einer Messerstecherei in Fulda festgenommen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.
Messerstecherei in Fulda

Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Die Corona-Pandemie hat laut der Stiftung „daHeim im Leben“ bei Bewohnern zu physischen und psychischen Problemen geführt.
Corona-Pandemie betrifft auch demenzkranke Menschen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.