Caritas bezieht Doppeleinrichtung in Fulda.

Neues Caritas-Pflegeheim in Fulda

Offizielle Begrüßung am neuen „St. Lucia“ durch Caritasdirektor Markus Juch und Vorstandsmitglied Ansgar Erb.
+
Offizielle Begrüßung am neuen „St. Lucia“ durch Caritasdirektor Markus Juch und Vorstandsmitglied Ansgar Erb.

Wochenlang fuhren Lastwagen vor, um das Material für die Innenausstattung der neuen Caritas-Doppeleinrichtung am Fuldaer Neuenberg gleich neben der Caritas-Werkstatt anzuliefern. Am vergangenen Wochenende erfolgte dann der richtige Einzug.

Fulda. Auch alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeitenden aus den Pflegeteams des bisherigen Caritas-Taubblindenheims in Hilders-Steinbach machten sich auf den Weg, um in das neue Domizil einzuziehen – dem Wohnpflegeheim für Menschen mit Behinderungen „St. Lucia“ in Fulda.

Sowohl der Materialtransport als auch die Personenbeförderungen erfolgten übrigens durch das engagierte Team und den Fuhrpark der Werkstätten der Caritas-Behindertenhilfe.

Die Einrichtung bietet 32 stationäre Plätze und ist spezialisiert auf die altersgerechte Pflege von Menschen mit geistiger Behinderung und Menschen mit Sinneseinschränkungen. Nicht nur das Gebäude mit seinem baulichen Konzept ist auf die besondere Zielgruppe ausgerichtet. Auch das Pflegekonzept richtet sich nach der speziellen Klientel, und alle Mitarbeitenden durchlaufen besondere Schulungen. Ebenfalls derzeit am Einziehen in das neue Gebäude und damit unmittelbar vor dem Start der Arbeit ist das Team der neuen Tagesförderung für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen. Diese Tagesförderstätte – spezialisiert ebenfalls auf eine besondere Zielgruppe, die sonst bisher kaum entsprechende Angebote zur täglichen Begleitung und zur weiteren Rehabilitation findet – hat ihre Räume in einem der Werkstatt zugewandten Gebäuderiegel und wird auch von der Caritas-Behindertenhilfe betrieben. Hier erfahren Menschen, die etwa durch Unfall oder Schlaganfall Hirnschädigungen erlitten, Alltagsstruktur und Unterstützung bei der Wiedererlangung von Selbstständigkeit.

Im Pflegeheim „St. Lucia“ läuft mittlerweile schon der Heimalltag. Die Vertreter der Caritas-Verbandsleitung, Diözesan-Caritasdirektor Dr. Markus Juch und Vorstandsmitglied Ansgar Erb begrüßten gleich am ersten Tage nach dem Umzugswochenende alle Bewohnerinnen und Bewohner und alle Mitarbeitenden im neuen Haus auf das Herzlichste. Im Beisein auch der für das neue Pflegeheim zuständige Caritas-Ressortleiterin Altenhilfe, Kristin Klinzing, überreichten Juch und Erb für den gelungenen Start am Neuenberg zwei Blumensträuße, die stellvertretend die Einrichtungsleiterin Marina Göbel fürs gesamte Team und die Vorsitzende des Heimbeirats, Christa Zentgraf, für die Bewohnerschaft entgegennahmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Maskenpflicht: Ja oder nein?

Ein Klartext zum Thema Maskenpflicht von Redakteur Christopher Göbel.
Maskenpflicht: Ja oder nein?

Randalierer im Freibad: Bademeister leicht verletzt

Drei männliche Jugendliche sorgten am Freitagnachmittag für Unruhe in einem Freibad im Damenweg.
Randalierer im Freibad: Bademeister leicht verletzt

Motorradfahrer stirbt nach Unfall auf der A7 am Dreieck Fulda

Einen schweren Unfall mit einem Motorrad und einem Lkw ereignete sich am Sonntagmorgen am Fuldaer Dreieck. Ein Mann verstarb.
Motorradfahrer stirbt nach Unfall auf der A7 am Dreieck Fulda

50 Jahre Liedermacher: Broder Braumüller feiert in Stockhausen

Jubiläumskonzert mit musikalischen Weggefährten Broder Braumüllers am Sonntagnachmittag in "Schmidts Saal"
50 Jahre Liedermacher: Broder Braumüller feiert in Stockhausen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.