Neues Einsatzfahrzeug mit Drohne für das DRK

Neues Einsatz-Drohnenfahrzeug des DRK Fulda.
+
Neues Einsatz-Drohnenfahrzeug des DRK Fulda.

Neues Einsatz-Drohnen- Fahrzeug für das DRK Fulda.

Fulda. Heute wurde der neue FORD Ranger „Drohnen-Fahrzeug“ für den DRK im Haus FORD Sorg vorgestellt. Dieses Fahrzeug ist eines von zwei Sonderumbauten in Deutschland in Zusammenarbeit mit der Firma EDAG Engeneering Group AG zur schnellen Notfallhilfe bei Katastrophen.

Im Fahrzeug finden die Rettungskräfte eine moderne Ausstattung für den Katastrophenschutz und die Personensuche. „Herzstück ist eine 30.000 Euro teure Drohne, die über eine hochauflösende Kamera, Infrarotsensoren und ein Mikrofon verfügt. Damit können im Einsatz Nachrichten der DRK-Mitglieder an Personen selbst in mehreren Kilometern Radius direkt weitergegeben werden“, berichtet Vorstandsvorsitzender des DRK-Kreisverband Fulda Christoph Schwab.

„Wir haben ein Dreivierteljahr an der Umsetzung des Drohnenfahrzeugs gearbeitet. Gerade das Hochwasser im Ahrtal und andere jüngste Naturkatastrophen haben die Notwendigkeit solcher Fahrzeuge im Katastrophenschutz deutlich vor Augen geführt. Deshalb freuen wir uns, eine solche Ergänzung zu unseren übrigen Katastrophenschutz-Angeboten zu bekommen“, so Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg, Präsidentin des DRK-Kreisverbands Fulda. 

Auch Helmut Sorg, Geschäftsführer des Autohauses und der Sorg Gruppe, zeigte sich begeistert und bedankte sich bei allen Beteiligten für die gemeinsame Arbeit.

Ford Sorg stellt vor: Neues Einsatz-Drohnenfahrzeug des DRK Fulda.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ende September kommt die letzte Spritze
Fulda

Ende September kommt die letzte Spritze

Bilanz des Impfzentrums im „Esperanto“: Mobile Teams bleiben aktiv.
Ende September kommt die letzte Spritze
„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht
Fulda

„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht

Leben mit Autismus: Wir besuchten Familie Hack aus Osthessen und zeigen, wie das Leben mit einem von Autismus betroffenen Kind aussieht.
„Wir ticken anders als andere“: Wie Familie Hack mit dem Asperger-Syndrom des neunjährigen Jacob umgeht
Parking Day in Fulda
Fulda

Parking Day in Fulda

Der ADFC, Verkehrswende Fulda (VCD) und Greenpeace Fulda laden zum Parking Day in die Lindenstraße ein.
Parking Day in Fulda
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt
Fulda

Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Noah aus Osthessen war bis vor kurzem Marie. Mit 16 Jahren hat sich der Teenager geoutet.
Aus Marie wird Noah - Im falschen Körper geboren: Ein Jugendlicher erzählt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.